Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V.

Konzertreise in den Schönhengstgau

Auf Einladung und mit Unterstützung des Schönhengster Heimatbundes e.V., Göppingen, sowie mit finanzieller Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Prag, der Sudetendeutschen Stiftung in München und der Kreissparkasse Göppingen fuhr die Musikvereinigung Göppingen Holzheim vom 14.-16.09.2012 in den Schönhengstgau nach Tschechien. Ziel der Reise war die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag der deutsch-tschechischen Begegnungsstätte „Walther Hensel“ in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) und die Begegnung mit tschechischen Blasmusikkapellen.

Am frühen Freitagmorgen begann die Konzertreise. Der erste Zwischenstopp war Prag. Dort erhielten die Musiker eine hervorragende Stadtführung mit Burg, Veits-Dom, Karlsbrücke und Altstadt. Am Nachmittag ging die Fahrt weiter nach Zwittau (Svitavy, tschechische Kleinstadt mit ca. 17.000 Einwohnern, mitten im Schönhengstgau, ca. 200 Km östlich von Prag), wo die Quartiere bezogen wurden.

Beim Abendessen fanden dann die ersten Kontakte mit den tschechischen Musikern statt. In Zwittau gibt es 4 Blaskapellen, die personell alle kleiner sind als deutsche Blasorchester. Zwei dieser Orchester, die Brass-Band „Astra“ (gegründet 1996) und die Brass-Band „Svitavska Dvanáctka“ (gegründet 1983) waren Partner der Musikvereinigung im Rahmen der Blasmusikbegegnung „Musik kennt keine Grenzen“.

Am Samstagmorgen stand der zweite Kulturblock auf dem Programm. In Leitomischl (Litomyšl), dem Geburtsort des Komponisten Friedrich von Smetana (Bedřich Smetana) wurde das Schloss, eines der bedeutendsten Renaissance Denkmäler in Tschechien, besichtigt. Das Schloss, das vermutlich auf dem Platz einer Burg aus dem 10. Jahrhundert errichtet wurde, ist seit 1999 UNESCO-Welterbe.

Nach einem Empfang im Rathaus der Stadt Zwittau durch den Bürgermeister, Herrn David Simek, fand ein Platzkonzert mit der Kapelle „Astra“ im Park „Jana Palacha“ statt. Ca. 250 Personen (Deutsche und Tschechen) ließen sich vom unterschiedlichen Repertoire beider Kapellen begeistern.

Am Abend stand in Mährisch Trübau die große Geburtstagsfeier der Begegnungsstätte „Walther Hensel“ auf dem Programm. Nach Abschluss des offiziellen Festprogramms spielte die Musikvereinigung gemeinsam mit der Brass-Band „Svitavska Dvanáctka“ zur Unterhaltung.

Bevor sie die Heimreise antrat, fuhr die Musikvereinigung am Sonntagmorgen noch nach Reichenau (Rychnov na Moravě), wo sie in der Wallfahrtskirche „St. Nicolas“ eine von Msgr. Anton Otte, Probst des königlichen Kollegiatskapitel St. Peter und Paul in Prag, geleitete deutsch-tschechische hl. Messe musikalisch mitgestaltete. Zum Abschluss wurden auf dem Friedhof der Kirche zwei Ehrentafeln geweiht, die an die dort oder in fremder Erde bestatteten Reichenauer Bürger erinnern.

Das Wochenende war für alle Teilnehmer sehr eindrucksvoll. Die Musiker hatten die Gelegenheit Land und Leute im Schönhengstgau kennenzulernen. Dieser war zwar durch die langjährige musikalische Mitgestaltung der Schönhengster Heimattage in Göppingen wohl namentlich bekannt, Vorstellungen über das Land und die Menschen im Schönhengstgau waren aber kaum vorhanden.

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V. bedankt sich bei allen Förderern, die diese Reise ermöglicht haben.

| Kontakt | Impressum/Datenschutzerklärung | Login |

Copyright © 2018 Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2007 - 2018 Phoca.cz | Designed by Phoca.