Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V.

Filter
  • Jahreskonzert 2016

    Am vierten Adventsonntag fand das diesjährige Jahreskonzert der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim in der Jahnhalle des TV Holzheim statt. Das Programm versprach viel Abwechslung und Kurzweile. Die zahlreich erschienenen Zuhörer wurden nicht enttäuscht.

    Den Beginn machten die Musiker der Blechgeschichte, die den Abend mit weihnachtlichen Klängen einleiteten. Anschließend zeigten die jüngsten Musiker der Jugendkapelle unter der Leitung von Jonas Klose was sie in den vergangenen Wochen und Monaten einstudiert haben. Die schwungvollen Melodien „Barbara Ann“ und „Paperhat Collection“ animierten die Zuhörer zum Mitklatschen.

    In diesem Jahr sorgten kleine Gruppen aus den Reihen der Aktiven Musiker mit Ihren Auftritten für ein abwechslungsreiches Programm. Den Anfang machten die Schlagzeuger. Auf Wasserrohren und Eimern trommelten die 4 Schlagzeuger los und rissen das Publikum förmlich mit. Auch die Trompeten gaben als Mönche verkleidet ihr Können mit dem Kanon „Dona nobis pacem“ zum Besten. Eine weitere Gruppe spielte als Blockflötenquartett ein Stück im Stil des Klezmer.

    Dann folgte der Beitrag der Aktiven Kapelle. Unter der Leitung von Markus Heim entführten die Musiker das Publikum auf eine Reise durch fremde Kulturen. Die Reise begann in Japan mit dem Stück „Tokyo Adventure“ von Luigi di Ghisallo. Von einer Safari mit wilden Tieren in Afrika berichtete die Kapelle im Stück „Jambo Africa“ von Mario Bürki und das Posaunenregister ritt im Stück „Western Trombones“ auf ihren Instrumenten durch die Prärie des Wilden Westens. Mit der Zugabe „Heal the World“ von Michael Jackson beendete die Musikvereinigung das Konzert und entließ die begeisterten Zuhörer mit einem kleinen Weihnachtslied in den Abend und die verbleibende Adventszeit.

  • Weihnachtsfeier 2016

    Am 3. Advent trafen sich die aktiven und die passiven Mitglieder der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zum gemeinschaftlichen Jahresausklang. Bevor ein erfolgreiches Jahr mit dem Jahreskonzert am 18.12. sein Ende findet, ging es gemeinsam auf eine kleine Wanderung durch die Eislinger Wälder, um anschließend im Eislinger Musikanten-Stadl einzukehren und einen gemütlichen Abend zu verbringen. 

    Die Musikvereinigung wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

     

  • Weihnachtsmarkt in Holzheim 2016

    Am Samstag, den 26. November schaffte und musizierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder fleißig auf dem Holzheimer Weihnachtsmarkt.

    Um acht Uhr begann der Aufbau unseres Standes, der dieses Mal nicht nur leckere Pommes, sondern auch selbstgemachte Cake-Pops im Angebot hatte. Nach der Eröffnung durch den Oberbürgermeister Guido Till konnte um 12 Uhr auch gleich die neu angeschaffte Fritteuse eingeweiht werden. Um 14 Uhr sorgten dann die aktiven Musiker mit Unterstützung der Jugendkapelle unter der Leitung von Markus Heim für weihnachtliche Stimmung. Der anstrengende Tag ging mit dem Gewinn des ersten Preises für unseren Stand erfolgreich zu Ende. Vielen Dank dem Jugendgremium für die Planung, an alle Helfer und Musiker und natürlich den Zuhörern! 

     

  • Probewochenende in Erpfingen

    Zur Vorbereitung auf das diesjährige Jahreskonzert fuhr die Aktive Kapelle vom 19.-20. November 2016 ins Probewochenende nach Erpfingen. In der dortigen Jugendherberge konnten die Musiker über zwei Tage in intensiven Proben am Konzertprogramm arbeiten.

    Dabei wurden in Registerproben an Details gefeilt und in den anschließenden Gesamtproben der Gesamtklang und die Abstimmung zwischen den unterschiedlichen Registern eingeübt und verbessert. Der Aufwand hat sich gelohnt. Nach vielen Stunden des Probens war allen voran der Dirigent Markus Heim zufrieden mit dem Ergebnis.

    Den Interessenten für das Jahreskonzert am 18. Dezember sei gesagt: Sie können ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Konzert erwarten. Die Musikvereinigung freut sich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

  • Blasmusik aus Göppingen 2016

    Am Sonntag, den 9. Oktober war es für die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder Zeit für "Blasmusik aus Göppingen". Das Konzert, auch ein Jahr nach seinem Jubiläum immer noch ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt Göppingen, brachte auch dieses Jahr wieder alle vier städtischen Orchester auf eine große Bühne. Traditionell trug jede der vier Kapellen - neben der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim und dem Städtischen Blasorchester Göppingen, auch die Musikkapelle Hohenstaufen und der Musikverein Faurndau - im Wechsel ein konzertantes, ein traditionelles und ein modernes Stück vor, um dann gemeinsam mit allen anderen Orchestern mehrere Zugaben zu spielen.

    Die Musikvereinigung unter der Leitung von Markus Heim entführte das Publikum mit dem Stück "Sa Musica" auf die Insel Mallorca, dessen bewegte und von Unterdrückung gezeichnete Geschichte von Jacob de Haan genauso abwechslungsreich vertont wurde. Im volkstümlichen Teil unterhielt die Musikvereinigung mit der lieblichen Polka "Die Liebste" von Jaroslav Tvrdy das Publikum, deren Charme vor allem in der leichten und seichten Art liegt. Im darauffolgenden populären Teil bewies die Kapelle mit der modernen Unterhaltungsnummer "Enjoy The Music" von Thomas Doss einmal mehr, dass Unterhaltungsmusik keinesfalls aus der Mode ist.

    Zum Artikel der NWZ klicken Sie hier.

     

  • Stadtfest 2016

    Mit dem Auftritt auf dem Stadtfest am 11. September meldete sich die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zurück aus der Sommerpause. Zwei Stunden spielten die Musiker in brütender Mittagshitze auf dem Marktplatz der Göppinger Innenstadt und unterhielten das Publikum mit bester und abwechslungsreicher Unterhaltungsmusik. Trotz der Hitze und der engen Bühne gelang uns, wie wir glauben, ein guter Wiedereinstieg, der Lust macht auf den nächsten Auftritt: Wir freuen uns Sie bei "Blasmusik aus Göppingen" begrüßen zu dürfen.

     

  • Kinderfest Bartenbach

    Am Samstag, den 23. Juli richtete Bartenbach erneut sein traditionelles Kinderfest aus. Die Musikvereinigung marschierte zuerst mit beim Festzug durch Bartenbach, um dann gemeinsam mit allen Gästen "Geh aus mein Herz, und suche Freud" anzustimmen. Anschließend musizierte die Musikvereinigung noch bis abends im Festzelt, um dort für ordentlich Stimmung zu sorgen. Mit diesem schönen Auftritt geht auch für die Aktive Kapelle eine erfolgreiche Saison zu Ende. Weiter geht es dann am 02. September mit der ersten Probe nach der Sommerpause.

  • Sommerfest der Grundschule Bodenfeld

    Am Freitag, den 22. Juli hatte die Jugendkapelle ihren letzten Auftritt für diese Saison auf dem Sommerfest der Grundschule in Bodenfeld. Bei herrlichstem Wetter spielte die Jugendkapelle rockige, unterhaltende Stücke, u.a. "We Will Rock You" oder "Barbara Ann", und sorgte so für eine schöne Abwechslung und für einen ebenso schönen Saisonabschluss. 

  • Tag der offenen Tür im Klärwerk

    Dieses Jahr feiert das Klärwerk Göppingen, welches zu den zehn größten in Baden-Württemberg zählt, sein 75-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltete das Klärwerk am Sonntag, den 3. Juli einen Tag der offenen Tür für alle Interessierten und Schaulustigen. Musikalisch begleitet wurde das Fest von der Musikkapelle Hohenstaufen, dem Musikverein Faurndau und der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim. Die Musikvereinigung bot auch in diesem besonderen Umfeld ein abwechslungsreiches und unterhaltendes Programm.

  • 4. Lautertaler Fußball-Turnier

    Am Samstag, den 2. Juli kickte die Musikvereinigung mit beim 4. Lautertaler Jedermanns-Fußball-Turnier in Nenningen. Auch wenn unsere Jungs und Mädchen nur den fünften Platz (Sieger der Herzen!) erreichen konnten, so war es doch ein unglaublich spaßiges Event. Besondere Glückwünsche gehen an den Musikverein Wißgoldingen, dessen Spieler den zweiten Platz erreichen konnten und mit denen es zu einer wahren Fanfreundschaft kam. Auf ein Neues!

    Die Mannschaften:

    http://www.musikverein-wissgoldingen.de/

    http://www.mv-goeppingen.de/

  • Ehrenplakette in Gold für Markus Heim

    Wir gratulieren unserem Dirigenten Markus Heim zum Erhalt der Ehrenplakette in Gold der Stadt Klosterneuburg! Eigentlich sollte Markus Heim schon November letzten Jahres diese Ehrung zuteil werden, jedoch konnte er die Auszeichnung terminbedingt nicht entgegennehmen. Dies wurde nun vom Bürgermeister der Stadt Klosterneuburg Stefan Schmuckenschlager nachgeholt. Unser Dirigent erhielt die Auszeichnung für seine musikalische Arbeit und die Entwicklung unseres Orchesters, was die Beziehungen zu unserer Partnerstadt Klosterneuburg vertiefte.

  • Stadtkapelle Klosterneuburg zu Gast

    Am Maientagswochenende bekam die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim Besuch von der österreichischen Partnerstadt Klosterneuburg. Die Stadtkapelle Klosterneuburg kam gemeinsam mit der Jugendblaskapelle Bockfließ für ein paar Tage nach Deutschland, um beim Maientagsumzug am 11. Juni mitzumarschieren. Dieser fiel leider wortwörtlich ins Wasser, was doppelt so schade war, da sich die Klosterneuburger noch am Tage zuvor mit einer gemeinsamen Marschprobe mit der Musikvereinigung auf den Umzug vorbereitet hatten. Jedoch standen noch weitere Punkte auf dem abwechslungsreichen Programm der Klosterneuburger, wie ein Besuch im Bierzelt oder im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart, sodass diese dennoch ein paar schöne Tage in Göppingen verbringen konnten. Uns hat der Besuch sehr gefreut und wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen! 

     

     

  • Kindermusical 2016

    Am Samstag, den 4. Juni führte die Grundschule Holzheim in Zusammenarbeit mit der Jugendkapelle der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim das Musical "Tuishi Pamoja" auf. In einer vollbesetzten Auhalle glänzten die Schüler der Holzheimer Grundschule unter Regie ihrer Lehrerin Elke Sauer mit ihren Schauspielkünsten, während die Jugendkapelle unter der Leitung von Jonas Klose ihrerseits ihr Können unter Beweis stellte. Die Zuschauer bekamen eine ernste, aber auch lustig vorgetragene Geschichte über Zebras, Giraffen und eine verbotene Freundschaft zu hören und zu sehen. Im Anschluss an das Musical spielte noch einmal die Jugendkapelle allein auf und die Kinder konnten zahlreiche Instrumente ausprobieren. Für beide Seiten war das Musical ein voller Erfolg. 



  • Kurkonzert 2016

    Seit vielen Jahren ist das Kurkonzert in Bad Boll fest im Terminkalender der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim verankert und für die Musiker eine Herzensangelegenheit. Denn mit dem Gastspiel leisten sie ihren Beitrag zum Unterhaltungsprogramm des Kurhauses, das den Kurgästen den Aufenthalt in Bad Boll so schön wie möglich machen will.

    Am Sonntag, den 29. Mai 2016 war es wieder soweit. Die Musikvereinigung bot den zahlreich gekommenen Zuhörern ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm. Auf der Reise durch die Bandbreite der Blasmusik, von den traditionellen Stücken bis hin zur aktuellen Popularmusik oder bekannten Schlagern, war für jeden ein Leckerbissen dabei, was die Zuhörer mit kräftigem Applaus bestätigten.

    Die Musikvereinigung freut sich schon auf den nächsten Besuch in Bad Boll.

  • 1. Mai und Saisonauftakt 2016

    Am 1. Mai eröffnete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim traditionell die Unterhaltungssaison auf dem Maihock in Holzheim. Trotz angekündigtem Regen konnten bei gutem Wetter neue als auch alte Unterhaltungsstücke angespielt und für gute Stimmung im Festzelt gesorgt werden. Die Musikvereinigung freut sich nach diesem gelungenen Saisonauftakt noch mehr auf ein sehr musikalisches Jahr.

  • Kirchenkonzert 2016

    Am Samstag, den 16. April konzertierte die Musikvereinigung Göppingen-­Holzheim in der evangelischen Kirche St. Bernhard in Holzheim. Das Kirchenkonzert begann mit einem Sektempfang für ungefähr 120 Gäste. Diese bekamen anschließend ein abwechslungsreiches Programm geboten, welches ganz dem kirchlichen Ambiente entsprach.

    Nach einem fulminanten Einstieg mit Ausschnitten aus Carl Orffs Kantate „Carmina Burana“, sorgten sowohl ruhigere Stücke, wie der Choral „The Last Night of Fall“ von Etienne Crausaz, als auch konzertante Stücke für Abwechslung. Besonders hervorzuheben ist hier das Hauptstück „Nova Vita“ von Kurt Gäble, in denen die Spieler sogar selbst gesanglich aktiv werden durften. Für ein weiteres Highlight sorgte Nathan Weiss, der am Saxofon solierte und, begleitet vom Orchester, Stefan Nilssons „Gabriella's Song“ zum Besten gab.

    Das Konzert schloss mit einem Stück, welches drei eigentlich komplett verschiedene Musikstile vereinte. Unter großem Applaus bot die Musikvereinigung mit „Highland Cathedral“ von Ulrich Roever und Michael Korb natürlich noch eine Zugabe, die das Konzert passend abrundete. Insgesamt war die Stimmung großartig und das Kirchenkonzert für die Musikvereinigung ein voller Erfolg.

  • Hauptversammlung 2016

    Am Freitag, den 04.03.2016 fand die alljährliche Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim statt. Nach musikalischem Auftakt durch die Blechgeschichte ließen die erste Vorsitzende, der Dirigent, Kassierer sowie die Jugendleiterin und der Jugenddirigent in ihren Berichten das vergangene Jahr Revue passieren und blickten zuversichtlich in die Zukunft. Bei den diesjährigen Wahlen wurden alle Amtsträger in ihren Ämtern bestätigt und für weitere zwei Jahre gewählt: Dominik Schlipf (2. Vorsitzender), Jürgen Pallasch (Schriftführer), Karl-Heinz Bumann und Renate Mühlhäuser (Kassenprüfer).

    Bereits am Mittwoch, den 02.03.2016 wurde in der Jugendvollversammlung wie folgt gewählt: Marit Wiedmann (2. Jugendleiterin), Kassierer (Jonas Klose), Beisitzer (Tobias Lenhart).

    Wir danken allen Verantwortlichen für ihre geleistete Arbeit und wünschen Ihnen bei ihrer weiteren Tätigkeit alles Gute.

  • Jahreskonzert 2015

    Am Sonntag, den 20. Dezember 2015 veranstaltete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder ihr traditionelles Jahreskonzert in der TV-Jahnhalle in Holzheim. Dieses Mal stand das Programm unter dem Motto "Natur und Technik".

    Es trat dabei nicht nur die Aktive Kapelle unter der Leitung von Markus Heim auf, sondern auch die Bläserklasse der Grundschule Bodenfeld mit ihrer Lehrerin Judith Ludwig sowie die wiedergegründete Jugendkapelle der Musikvereinigung unter der Leitung von Jonas Klose und das Ensemble "Blechgeschichte".

    Die Aktive Kapelle gab sowohl konzertante Blasmusik wie das Stück "Blue Hole" von Thomas Asanger zum Besten als auch moderne Stücke wie "The Blues Factory" von Jacob de Haan. Auch mit dem Konzertmarsch „Apollo“ und der „Amboß-Polka“ mit Sebastian Seubert am Solo-Amboß konnte die Kapelle das Publikum begeistern. Belohnt mit tosendem Applaus gelang es allen mitwirkenden Musikern einen grandiosen Jahresabschluss zu liefern. Obendrauf gab es zwei Zugaben, die für weihnachtliche Stimmung sorgten.

  • Blasmusik aus Göppingen 2015

    Zum 30. Mal hieß es am 11. Oktober "Blasmusik aus Göppingen". Das Konzert, das jedes Jahr ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt Göppingen ist, war in diesem Jahr ein ganz besonderes Konzert. Zum Anlass des Jubiläums wurde eigens ein Marsch komponiert. Jürgen Merkle, der Dirigent des Musikkapelle Hohenstaufen und Klarinettist im städtischen Blasorchester, wurde als Komponist engagiert. Aus seiner Feder entstand der "Göppinger Marsch - Unter dem Staufen". Diesen spielten alle vier Orchester gemeinsam als Uraufführung. Das Publikum war so begeistert, dass der Marsch auch als Zugabe noch einmal vorgetragen wurde.

    Traditionell trug jedes der vier Orchester ein konzertantes, volkstümliches und populäres Stück. Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim stellte mit den Stücken "Back to the Future", "Centuria" sowie der Polka "Die fidelen Sechziger" Ihr Können unter Beweis. Die Polka, die auch unter dem Namen "Sedesatka Polka" bekannt ist, wurde von der damaligen Musikvereinigung St. Paul beim 1. Blasmusik aus Göppingen bereits gespielt.

  • Zweite Jahreshälfte 2015

    Die zweite Jahreshälfte 2015 begann mit dem Göppinger Stadtfest. Am Sonntag, den 13. September spielte die MV auf dem Rathausplatz und hatte sich zur Aufgabe gemacht dem Publikum einen schönen und abwechslungsreichen Mittag zu bereiten. Zur Begeisterung der Musiker kamen viele Leute, die zuhörten, aßen und fleißig applaudierten.

    Dies war die MV von ihren Auftritten auf dem Stadtfest der vergangenen Jahre nicht gewohnt. Denn sonst wurde auf dem Kornhausplatz gespielt. Und dorthin verirrten sich erfahrungsgemäß nicht sehr viele Leute. Doch auch das gute Wetter spielte den Holzheimern in die Karten. Bei Sonnenschein trieb es viele Göppinger in die Innenstadt, wo auch der alljähriliche Flohmarkt statt fand. Gut drei Wochen später und am selben Ort spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am 3. Oktober auf dem Weinfest und sorgte ein weiteres Mal für einen abwechslungsreichen Mittag.

  • Saison-Finale im Juli

    Kurz vor Beginn der Sommerpause gab die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim noch einmal richtig Gas. Denn jedes Wochenende im Juli stand ganz im Zeichen der Blasmusik.

    Am 5. Juli spielten die Musiker bei brütender Hitze im Kurpark Bad Boll und prästentierten den zahlreich gekommenen Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm. Am 11. Juli fand das Wertungsspiel in Westerheim statt (siehe Artikel zum Wertungsspiel).
    Bei zwei Veranstaltungen spielte die MV am dritten Juliwochenende, samstags (19.07.) beim Umzug zum Stadtfest in Eislingen und sonntags (20.07.) beim Gemeindefest der ev. Kirchengemeinde in Holzheim.

    Zum Abschluss der ersten Saisonhälfte folgte dann am 25. Juli die musikalische Gestaltung des Kinderfestes in Holzheim. Nach einem Umzug durch den Ort unterhielt die Gäste zunächst die Stadtkapelle Weilheim. Daraufhin spielte wieder die Musikvereinigung und sorgte für ein abwechslungsreiches Programm und gute Unterhaltung bis in die Abendstunden.

    Damit ging die erste Hälfte der Saison 2015 erfolgreich zu Ende und die Musiker trafen sich am 31. Juli zu einem gemütlichen Beisammensein bei Grillwürstchen, Salaten und einem kühlen Tröpfchen.

  • Wertungsspiel 2015

    Am Samstag, den 11. Juli 2015 nahm die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am Wertungsspiel zum Kreismusikfest des Kreisverbandes Ulm/Alb-Donau in Westerheim teil. Mit den Stücken "Valerius Variations" und "Centuria" zeigten die Musiker, was sie in wochenlanger intensiver Probenarbeit gemeinsam erarbeitet haben. Ihr Fleiß wurde angemessen honoriert und die Wertungsrichter vergaben 87,2 Punkte und damit das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen".

    Ein großer Dank geht an den Dirigenten Markus Heim, der viel Zeit, Arbeit und Geduld in die Proben investiert und die Kapelle zu dieser Leistung geführt hat. Aber auch jeder einzelne Musiker hat mit den regelmäßigen Probenbesuchen und dem vielen Üben seinen Beitrag dazu geleistet.

     

  • Maientagswochenende 2015

    Vom 11. bis 14. Juni 2015 fand der diesjährige Maientag statt. Begonnen hat das Wochenende für die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim bereits am Donnerstag Abend mit der Teilnahme am Blasmusikfestival. Nach den Jahren 2008, 2011 und 2013 und nahm die MV in diesem Jahr zum vierten Mal an der Veranstaltung teil. Im gänzlich gefüllten Festzelt spielten die Holzheimer neben sieben weiteren Kapellen und sorgten mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire für grandiose Stimmung. Für viele Musiker war dies ein ganz besonderes Erlebnis. Weiter ging es samstags zur traditionellen Teilnahme am Umzug, der bei bewölktem, aber dennoch schönem Wetter durch die Straßen von Göppingen führten.

    Bilder der NWZ vom Blasmusikfestival finden Sie hier.

  • Gelungener Saisonauftakt der Musikvereinigung Göppingen Holzheim

    Mit zwei intensiven Wochenenden startete die Aktive Kapelle der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim sehr erfolgreich in die „Blasmusiksaison 2015“. Am 25. April wurde nun schon zum zweiten Mal die Blasmusiksaison mit dem „Opening 2015“ in der TV-Halle offiziell eröffnet. Zusammen mit der Gastkapelle des Musikvereins aus Ohmden begeisterten die Musiker der Aktiven Kapelle ihr Publikum. Neben den Klassikern präsentierten die Musiker auch einige neuen Stücke die im Laufe dieser Saison immer wieder zu hören sein werden. Das begeisterte Publikum entließ beide Kapellen erst nach mehreren Zugaben von der Bühne.

    Mit den Feiern zur Einweihung des neuen Feuerwehrmagazins und dem traditionellen Hock zum 1. Mai folgte das nächste Highlight für die Kapelle. Trotz des schlechten Wetters wollten es sich die Kapelle und auch die Mitglieder der Feuerwehr es sich nicht nehmen lassen, den „großen Zapfenstreich“ zum Abschluss der Einweihung aufzuführen. Der „große Zapfenstreich“ im Feuerwehrmagazin war mit Sicherheit der Höhepunkt eines gelungenen Fests der Freiwilligen Feuerwehr in Holzheim.

    Wir freuen uns auf die folgenden Auftritte und hoffen Sie dort begrüßen zu dürfen!

  • Hauptversammlung

    Am 06. März 2015 fand im Musiksaal des Bezirksamts Holzheim die Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim statt. Zum Auftakt und anschließender Totenehrung musizierte die Bläsergruppe „Blechgeschichte“. Man gedachte der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern Wolfgang Aupperle, Ehrendirigent Erwin Voith, Hans Baur, Helmut Grawisch und Traugott Schumacher. Nach den Berichten der 1. Vorsitzenden, des Dirigents, des Kassierers sowie der Jugendleiterin fanden folgende Wahlen statt:
    -    1. Vorsitzende: Kerstin Scheurer (für zwei Jahre wiedergewählt)
    -    Beisitzer: Renate Bumann, Astrid Klose (für zwei Jahre wiedergewählt)
    -    Kassierer: Alexander Jacob

    Wolfgang Jacob, der in der Vergangenheit die Kasse geführt hat, schied aus gesundheitlichen Gründen aus und stand nicht mehr zur Wiederwahl. Das Amt übernahm sein Sohn Alexander Jacob.

    In der Jugendvollversammlung, die am 04. März stattfand, fanden ebenfalls Wahlen statt:
    -    Jugendleiter: Kathrin Scheurer
    -    Schriftführer: Tobias Scheurer
    -    Beisitzer: Daniel Unterweger

    Ausgeschieden aus Ihren Ämtern sind Florian Pallasch als Jugendleiter und Martina Rey als Jugenddirigentin. Auf diesem Weg möchten wir ihnen sowie Wolfgang Jacob für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren herzlich danken.

  • Jahreskonzert und Jahresabschluss 2014

    Unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss ….. „ veranstaltete die Musikvereinigung ihr Jahreskonzert am 21. Dezember 2014 in der weihnachtlich geschmückten Turnhalle des Turnvereins Holzheim. Unsere 1. Vorsitzende Kerstin Scheuer begrüßte zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Verwaltung und anderen Vereinen. Zu Beginn präsentierten unsere Jungmusiker zusammen mit ihren Ausbildern ihr musikalisches Können. Die Gruppe „Blechgeschichte“ bewies einmal mehr mit zwei swingenden Weihnachtsliedern ihren derzeit sehr hohen Leistungsstand.

    Bevor es in eine kurze Umbaupause ging, konnten die beiden Vorsitzenden Kerstin Scheuer und Dominik Schlipf verdienten Musikern folgende Ehrungen aussprechen: Unser Dirigent Markus Heim wurde für 20 Jahre aktive Tätigkeit in diesem Amt mit der goldenen Dirigentennadel des BVBW ausgezeichnet. Tanja Hedrich und Alexander Jacob durften für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel des BVBW entgegen nehmen und die Musiker Tobias Scheurer, Valbona und Ariana Sejdija, Simon Standke und Marit Wiedmann wurden für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der bronzenen Ehrennadel des BVBW geehrt.

    Unser aktives Orchester unter der Leitung von Markus Heim begann zum Buchstaben „H“ wie die Stadt Huntington mit der Komposition „A Huntington Celebration“. Es folgten mit „Silva Nigra“ zum „S“ Stimmungen aus dem Schwarzwald mit gekonnten solistischen und gesanglichen Einlagen. Mit dem englischen Marsch „Army of the Nile“ zum Buchstabe „N“ wie „Nil“ wurde der gewaltige Strom in seiner Vielseitigkeit beschrieben. Das Land Frankreich passte zum Buchstaben „F“. Mit „Vive la France“ erklang ein weltbekannter musikalischer Blumenstrauß. Danach ging´s zur Sache: zum „Z“ wie Zimmermann zogen zwei Zimmerleute statt mit Säge und Hobel mit ihren Tenorhörnern ein. Die „Zimmermann-Polka“ gab den Solisten Christian Schilling und Kenan Genctürk Gelegenheit sich hervorragend zu präsentieren. „The Lion King Broadway Selections“ lies die afrikanische Tierwelt zum „L“ wie Löwe aufleben. Schließlich fehlte noch ein Name. Mit „M“ wie Mary und der weihnachtlichen Melodie von „Mary´s boy child“ stimmte man gleichzeitig auf den besinnlichen Abschluss ein. Als Zugabe erklang „Feliz Navidad“.

    Nach den Dankesworten der Vorstandschaft an alle Mitwirkenden, den Dirigenten und allen Gästen erstrahlte in feierlicher Weise und mit Glockengeläut noch der Choral „O Du fröhliche“. So endete ein wiederum voll begeisterndes Jahreskonzert unter lange anhaltendem Beifall.

    Zum Jahresabschluss trafen sich am sogenannten „dritten Feiertag“ (Samstag, 27. Dezember 2014) aktive und passive Mitglieder sowie Freunde der Musikvereinigung auf dem Wanderparkplatz bei Gruibingen, um auf den Boßler zu wandern. Es gab Neuschnee und so wurden auch Schlitten mitgebracht. Nach ca. einer Stunde auf dem Boßlerhaus angekommen, wurde zuerst gut und reichlich gevespert und anschließend mit Gesang (an der Gitarre Wolfgang Wittkowski) und verschiedenen Gesellschaftsspielen (Pepi Schütz) der fröhliche Hüttenabend abgerundet. Mit Fackeln, die den Weg beleuchteten, ging es dann schließlich wieder zurück zum Parkplatz. Somit war es ein gelungener Jahresabschluss für alle Teilnehmer aus dem Kreise der Musikvereinigung.

  • Blasmusik aus Göppingen 2014

    Der 12. Oktober 2014 war ein besonderer Tag für die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim und alle Musik- und Kulturinteressierten in Göppingen und Umgebung. Die vier Göppinger Kapellen trafen sich zum 29. Mal in der Göppinger Stadthalle zu "Blasmusik aus Göppingen".

    Traditionell wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Stück aller vier Kapellen, "Queens Park Melody", dirigiert von Martina Rimmele, eröffnet. Anschließend boten die vier Kapellen dem Publikum einen bunten musikalischen Blumenstrauß. Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim präsentierte mit dem Stück "Silva Nigra", komponiert von Markus Götz, ein konzertantes Stück, das den Schwarzwald mit seinen verschiedenen Facetten musikalisch beschreibt. Mit der Rockpolka "Musikanten mit Herz" sowie dem Popklassiker aus den 80er Jahren, "Walking on Sunshine", zeigten die Musiker unter der Stabführung von Markus Heim außerdem eine gekonnte Darbietung der unterschiedlichen Stilrichtungen und animierten das Publikum zum Mitklatschen.

    Den Abschluss bildeten mehrere gemeinsame Zugaben, die einen sehr unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend abrundeten.

  • Cold Water Challenge 2014

    Nun hat es auch die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim erwischt. Im Video der Musikkapelle Hohenstaufen wurden die Holzheimer Musiker bei der "Cold Water Challenge 2014" nominiert! Was das ist? Die "Cold Water Challenge" ist ein Phänomen, dass sich derzeit im Internet breit macht. Ähnlich eines Kettenbriefes stellt eine Gruppe oder ein Verein ein Video ins Netz und veranstaltet darin banale, aber lustige Dinge, bei denen es sich um das Element Wasser dreht. Am Ende des Videos werden dann drei andere Vereine nominiert, die innerhalb von 72 Stunden ein ebenso lustiges wie einfallsreiches Video ins Netz stellen müssen.

    Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim hat die Aufgabe mit Bravour gemeistert. Das Ergebnis sehen Sie hier!

  • Ausflug in die Wilhelma

    Am Samstag, den 31. Mai, unternahm die Jugend der MV Göppingen-Holzheim einen Ausflug in die Stuttgarter Wilhelma. Mit dem Zug ging es nach Stuttgart, wo man die tierische Vielfalt des Zoos bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel genießen durfte, was den Besuch in der Wilhelma noch um einiges schöner werden ließ. Nach dem Besuch gab es für jeden noch ein Eis zum Abschluss, bevor es wieder auf die Heimfahrt ging.

  • Kindermusical "Max der Regenbogenritter"

    Am Sonntag, den 18. Mai 2014 kam es zur dritten Auflage der Kooperation zwischen der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim und der Grundschule Holzheim. Nach 2009 und 2012 wurde von den Grundschülern und mit musikalischer Begleitung durch die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim das Musical "Max der Regenbogenritter" aufgeführt.

    Viele Eltern, Großeltern und Freunde waren in die Holzheimer Auhalle gekommen um zu sehen, was die Kinder während mühsamer Proben erarbeitet haben. Sicher und gekonnt trugen die jeweiligen Darsteller ihre Texte vor und sangen ihre Lieder, die von dem Prinzen Max handeln, der nach langer Reise zu Hause angekommen feststellen muss, dass seine Familie, der ganze Hofstaat und das Orchester von einer bösen Katze entführt und in den Kerker gesperrt wurden. Mit der Hilfe des Bergwerkzwerges Knut versucht er nun alle wieder zu befreien um mit seinen Eltern, dem König und der Königin, wieder vereint zu sein.

    Sowohl Martina Rey, die die musikalische Leitung der Musikvereinigung übernahm, und Florian Pallasch, der die Aufführung von Seiten der MV mitorganisierte, als auch Elke Sauer und ihre Helfer, die mit den Kindern alles einstudierten und auch für wunderschöne Kostüme und das Bühnenbild sorgten, waren glücklich über den gelungenen Ablauf des Nachmittags und den tosenden Applaus der Zuhörerschaft. Ihnen allen gilt ein großes Dankeschön für die geleistete Arbeit.

    Nach der Aufführung bot die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim den Kindern noch die Möglichkeit, sich näher über den Verein und die Ausbildung zu informieren. Auch Instrumente lagen bereit, an denen sich die Kinder neugierig versuchten.

  • Unterhaltungsabend "Saison Opening"

    Mit einem neuen Unterhaltungsprogramm präsentierte sich die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V. am letzten Apriltag in der fast ausverkauften Holzheimer TV-Turnhalle unter dem Motto "Saison-Opening".

    Das Orchester begann im Set 1 mit traditioneller und volkstümlicher Blasmusik. Ein wenig Manegenzauber verspürte man gleich am Anfang beim Eröffnungsstück "Opening", während sich bereits nach der Begrüßung durch die Vereinsvorsitzende Kerstin Scheurer das Publikum beim Waldzauber zum Schunkeln hinreißen lies. Florian Pallasch übernahm die Moderation des Abends und kündigte den Konzertmarsch "Salemonia", eine Originalkomposition von Kurt Gäble anlässlich des Schlossseefestes in Salem an. Die Festwies- oder auch "Da Capo"-Polka animierte die Anwesenden zum Klatschen und die Musiker zum Aufstehen bei der Wiederholung des Trios.

    Ein Flügelhorn- und Tenorhorn-Solo, weich und sanft aufgespielt, leitete zur Polka "Von Freund zu Freund" aus dem Repertoire der Formation "Viera Blech" über. Danach knallte es bei der "Schützenliesl" und mit der Ankündigung "die Krüge hoch" gab es ein zünftiges "Prosit auf die Gemütlichkeit".

    Ein kurzes Durchatmen und schon folgte im flotten Tempo die Katharinen-Polka, ebenfalls aus der Feder von Kurt Gäble sowie noch eine Gäble und zwar die Polka "Wir Musikanten". Dies war gleichzeitig Abschluss des ersten Teils.

    In der Pause wurden auch die neuen Errungenschaften vorgestellt und zwar die Schnapsfässchen der beiden Marketenderinnen Kerstin und Gabi. Diese kredenzten auch gleich eine Kostprobe. Kurz darauf begann das Set 2 im Zeichen moderner Arragements. Aber auch die Bekleidung der Musiker hatte ein anderes Aussehen. Die Vereinsuniform wurde getauscht in schwarzes Hemd und Hose. Eine wohlbekannte Stadion-Einlaufmusik aus der Box bat die Musiker zum ersten Musikstück "Kickoff". Sonnenblumen, Strohhüte und Sonnenbrillen gaben dem "Walking on sunshine" den besonderen Flair. Und unter der italienischen Flagge erklangen die "Italo pop classics - Sara perche ti amo - Azzuro – Gloria". Der Filmheld, Boxer "Rocky" (Dirigent Markus Heim) betrat bei "Gonna fly now" die bekannten Bretter des Erfolges im Kämpferoutfit.

    "Let me entertain you", ein Medley mit Hits von Robbie Williams setzte weitere Akzente im Programm. Brasilien, wir sind bereit: Trikots, Fahnen und Flaggen aus aller Welt bildeten die Kulisse für "Football´s coming home" – die Halle glich einer Fußball-Arena. Mit dem Toten Hosen – Titel "Altes Fieber" endete der zweite Teil des Abends.

    Beim Set 3 griff man in das Schatzkästchen der Unterhaltungsmappe und es ging mit bekannten und beliebten Melodien - quer durchs Repertoire – weiter. Das Publikum kam nicht zur Ruhe. Es wurde geklascht, getanzt, geschunkelt und auch mitgesungen. Mit drei Zugaben - Böhmischer Traum – Dem Land Tirol die Treue und - Bozner Bergsteigermarsch endete ein genialer Unterhaltungsabend. Die Dankesworte der Vorsitzenden wurden mit lang anhaltendem Beifall unterstrichen.

  • Jugend- und Mitgliederversammlung 2014

    Am 14. März 2014 fanden die alljährlichen Versammlungen der Jugend sowie des Gesamtvereins statt. Hier hatten die Mitglieder die Möglichkeit sich über den aktuellen Stand sowie die Entwicklungen im vergangenen Jahr der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zu informieren. Außerdem fanden Wahlen für unterschiedliche Ämter der Jugendführung sowie des Vorstandes statt.

    In der Jugendvollversammlung wurde Florian Pallasch zum ersten Jugendleiter gewählt. Moritz Hackl, der dieses Amt bisher ausgeübt hat, stand nicht mehr zur Wahl. Ebenfalls aus dem Jugendgremium ausgeschieden ist Vanessa Allmendinger. Ihr Amt des Jugendkassierers übernimmt ab sofort Jonas Klose, der bisher als Beisitzer im Jugendgremium tätig war. Neu ins Jugendgremium gewählt wurde Tobias Lenhart als Beisitzer.
    Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei Moritz Hackl und Vanessa Allmendinger für ihre geleistete Arbeit für die Jugend bedanken. Durch ihr Engagement haben sie einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit geleistet.

    In der Mitgliederversammlung standen das Amt des zweiten Vorsitzenden, des Schriftführers sowie der Kassenprüfer zur Wahl. Markus Schlipf stand für das Amt des zweiten Vorsitzenden leider nicht mehr zur Verfügung. Seine Aufgabe übernimmt ab sofort Dominik Schlipf, der bisher Schriftführer im Vorstand war. Seine bisherige Tätigkeit übernimmt von nun an Jürgen Pallasch. Als Kassenprüfer wurden Karl-Heinz Bumann und Renate Mühlhäuser für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt.
    Bei Markus Schlipf möchten wir uns ebenfalls recht herzlich bedanken. Durch seine Arbeit als zweiter Vorsitzender und Kapellenvorstand hat er nicht nur zum Gelingen der Veranstaltungen des Gesamtvereins beigetragen. Auch der Jugend stand er mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen jederzeit tatkräftig zur Seite.

    Allen neuen Amtsträgern wünschen wir viel Erfolg bei der Ausführung ihrer neuen Tätigkeit. Wir freuen uns gemeinsam mit allen Mitgliedern auf die kommende Zeit, die sicher wieder viele schöne Begegnungen und Erlebnisse mit sich bringen wird.

  • Jahreskonzert 2013

    Am 15.12.13 war es wieder soweit: Die Musikvereinigung veranstaltete ihr traditionelles Weihnachtskonzert in Holzheim.

    Das Konzert stand in diesem Jahr unter dem Motto "Eine Reise durch die Zeit". Eröffnet wurde das Konzert von unserer neuen Jugendkapelle unter der Leitung von Martina Rey. Neben klassischen Weihnachtsliedern zeigten die jungen Musiker auch an den Boomwhackers ihr Können.

    Danach stellte die Aktive Kapelle unter der Leitung von Markus Heim ihr musikalisches Reportoire vor. Mit "Also sprach Zarathustra" begann die musikalische Zeitreise quasi mit dem Urknall. Über die Steinzeit, vorgetragen durch das Blechbläserensemble, ging die Reise weiter in die Antike. Mit "Medusa" von Robert Finn präsentierte die Kapelle ein echtes Highlight.

    Weiter ging die Reise über das Mittelalter und die Renaissance hin zur Klassik, gestaltet von der kompletten Aktiven Kapelle und kleineren Besetzungen. Mit "Freiheit" von Kurt Gäble erreichte die Kapelle dann zusammen mit dem Publikum die Neuzeit. Zusammen mit dem Abschlussstück "All night long!" von Lionel  Richie zeigten die Musiker ihre ganze musikalische Bandbreite. Das Publikum dankte mit langem Applaus und ließ die Kapelle erst nach zwei Zugaben von der Bühne.

    Mit dem Jahreskonzert geht ein spannendes Jahr für die Musikvereinigung zu Ende. Wir bedanken uns bei allen, die zu diesem erfolgreichen Jahr beigetragen haben und wünschen allen Mitgliedern, Fans und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und freuen uns schon auf 2014!

  • Kerstin Scheurer in Klosterneuburg geehrt

    Am 11. November 2013 fand in Klosterneuburg die jährliche Festsitzung des Gemeinderats unserer Partnerstadt statt. Dazu war auch Kerstin Scheurer, erste Vorsitzende der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim eingeladen worden. Für ihre besonderen Verdienste wurden neben 22 Klosterneuburger Bürgerinnen und Bürgern auch Frau Scheurer sowie drei weitere Persönlichkeiten aus Göppingen geehrt. Unsere Vorsitzende erhielt die Ehrenplakette in Gold.

    Für das ehrenamtliche Engagement in ihrem Amt als erste Vorsitzende, als welche sie auch regelmäßig die Beziehungen zur Partnerkapelle, der Stadtkapelle Klosterneuburg, pflegt, möchten wir ihr recht herzlich danken.

  • Blasmusik aus Göppingen 2013

    Am Sonntag, den 13. Oktober war es wieder soweit. Wie in jedem Jahr präsentierten sich die vier Musikvereine aus dem Göppinger Stadtgebiet bei "Blasmusik aus Göppingen". Das Publikum durfte sich auf einen Querschnitt durch alle Facetten der Blasmusik freuen. Eröffnet wurde das Konzert von den über 150 Musikern gemeinsam mit "Olympic Spirit". Nach den Musikvereinen aus Faurndau und Hohenstaufen folgte dann der erste Beitrag der Musiker aus Holzheim. Mit "Festa Paesana" präsentierte die Musikvereinigung ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Werk. Die intensive Probenarbeit im Vorfeld hatte sich gelohnt, ein (fast) perfekter Auftritt der Musiker begeisterte das Publikum.

    Nach der wohlverdienten Pause folgte der "traditionelle" Teil des Konzertes. Hier präsentierten die Musiker die Polka "Blasmusikvergnügen". Mit ihrem dritten Stück, dem Soulklassiker "All night long" bewiesen die Musiker erneut, dass auch die gesangliche Ausbildung zur Holzheimer Probenarbeit gehört.

    Nach dem letzten Stück des städtischen Blasorchesters durften die Kapellen sich gemeinsam mit drei Stücken und unter viel Applaus von ihrem Göppinger Publikum verabschieden. Damit ging ein toller Konzertabend und eine erste intensive Probenphase zu Ende. Nun gilt es den Schwung mit in die Vorbereitung auf das Jahreskonzert am 15.12. in Holzheim zu nehmen.

  • Weinfest 2013

    Am 03. Oktober 2013 stand der alljährliche Auftritt der MV auf dem Göppinger Weinfest an. Mit diesem Auftritt ging auch in diesem Jahr die diesjährige Festlesaison zu Ende. Grund genug um nochmal alles zu geben und das Publikum zum Singen und Schunkeln zu animieren. Viele Zuhörer waren gekommen und verweilten bei einem Gläschen Wein und leckeren Speisen sowie der unterhaltsamen und abwechslungsreichen Musik. Bis in den frühen Nachmittag sorgten die Holzheimer Musiker für Kurzweile und bekamen viel Applaus.

    Trotz der Tatsache, dass dies der letzte Auftritt in der Festlessaison war, hat die Musikvereinigung mit zwei großen Konzerten im Oktober (Gemeinschaftskonzert am 13.10.) und Dezember (Jahreskonzert am 15.12.) noch viel vor und freut sich auf ein das nächste Wiedersehen mit allen Freunden der MV.

  • Kapellenausflug nach Klosterneuburg

    Zum 12. Blasmusikheurigen der Stadtkapelle Klosterneuburg besuchte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim vom 23.-25. August 2013 seine Partnerkapelle in Österreich. Diese Besuche haben bei der Musikvereinigung schon eine längere Tradition. Auch die Kapelle aus Klosterneuburg besucht "ihre" Holzheimer regelmäßig.

    Am Freitag fuhr die Aktive Kapelle begleitet von einigen Fördermitgliedern frühmorgens los. Die Begrüßung in Klosterneuburg fiel bei bestem Wetter sehr herzlich aus und einem gemütlichen Abend mit Musik stand nichts im Wege.

    Am Samstag durfte dann die Aktive Kapelle der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim den Blasmusikheurigen mit dem Frühschoppen eröffnen. Vor der beeindruckenden Kulisse des Klosterneuburger Stifts und des Binderstadels spielte die Kapelle, unterstützt von einem begeisterten Publikum, einen Querschnitt durch ihr Unterhaltungsprogramm. Neben Märschen, Polkas und dem einen oder anderen Walzer wurden auch moderne Titel gespielt.

    Nach mehreren Zugaben entließ das Publikum die Kapelle nach Wien. Dort erhielt die Musikvereinigung eine exklusive Stadtführung mit einem Mitglied der Partnerkapelle, die zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens führte. Der Tag klang mit viel Musik, netten Gesprächen und einem "Glasl Wein" in Klosterneuburg aus. Die Musikvereinigung verbrachte drei schöne und musikalische Tage in der Partnerstadt.

  • Sommer 2013

    Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht. Das Schuljahr ist zu Ende und die Ferien beginnen. Ein passender Zeitpunkt um die vergangenen Veranstaltungen Revue passieren zu lassen.

    Nach einem traditionellen Start der Festsaison mit dem Holzheimer Maihock sowie dem Maientag Anfang Juni war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auch dieses Jahr zum Kurkonzert in Bad Boll am 23.06.2013 eingeladen. Bei herrlichem Wetter waren viele Leute gekommen um die Kapelle bei ihrem Streifzug durch die Blasmusik zu begleiten.

    Am 30.06. war die MV zu Besuch im Bodenfeld. In der katholischen Kirche St. Paul wurde anlässlich der Amtseinführung des neuen Pfarrers der Seelsorgeeinheit "Profectio 2002" ein Fest veranstaltet. "An Tagen wie diesen" spielten die Musiker für ihr Publikum verschiedenste Musikstücke und bekamen dafür reichlich Applaus. Sogar das Küchenteam nahm sich die Zeit und tanzte wild über den Vorplatz der Kirche!

    Der Höhepunkt der letzten Wochen war für alle sicherlich die Hochzeit von Dominik und Claudia. Unser Baritonsaxophonist gab am 13.07. in der katholischen Kirche St. Maria in Göppingen seiner Frau das Jawort. Begleitet wurde der Gottesdienst von einer Blechbläsergruppe bestehend aus Holzheimer Musikern sowie Benjamin Heinzmann als Solo-Saxophonist. Nach dem Gottesdienst spielte die gesamte Kapelle beim Sektempfang ein Ständchen und trug so ihren Teil zum Gelingen eines so besonderen Tages bei. An dieser Stelle wünschen wir Dominik und Claudia natürlich alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

    Der vorerst letzte Auftritt vor der Sommerpause war am Samstag, dem 20.07. beim Kinderfest in Holzheim. Bei unfassbar hohen Temperaturen nahm die MV zunächst beim Umzug durch den Ortsteil Manzen teil und sorgte im Anschluss für beste Unterhaltung im Zelt. Dieser Auftritt ist jedes Mal ein besonderer und hat den Musikern viel Spaß bereitet.

    Am 27.07. ließ die gesamte Musikvereinigung Göppingen-Holzheim die erste Jahreshälfte beim Sommerfest im ev. Gemeindehaus in Holzheim ausklingen. Bei Speisen und Getränken sowie vielen guten Gespächen saßen alle zusammen und verbrachten einen schönen Abend. Für die Organisation des tollen Abends möchten wir uns ganz herzlich bei unserem Veranstaltungsausschuss bestehend aus Pepi Schütz, Wolfgang Wittkowski und Jürgen Pallasch sowie allen Helfern bedanken.

    Abschließend wünschen wir allen aktiven und Fördermitgliedern sowie Fans und Freunden der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim einen schönen Sommer und erholsame Urlaubs- und Ferientage.

  • Maientag 2013

    Das diesjährige Maientagswochenende war für die Musikvereinigung wieder einmal eines der besonderen Art. Nach 2008 und 2011 durften die Musiker zum dritten Mal beim Blasmusikfestival im Festzelt teilnehmen. Als eine von acht Kapellen sorgten sie am Donnerstag Abend mit ihrem abwechslungsreichen Programm für Stimmung und gute Unterhaltung. Die überragende Resonanz - das Zelt was bis auf den letzten Platz besetzt - zeigte wieder einmal, dass Blasmusik einen wichtigen Teil in der kulturellen Landschaft von Göppingen darstellt und auch als solcher anerkannt wird.

    Am Samstag kamen bei traumhaftem Wetter viele Zuschauer zum traditionellen Maientagsumzug durch die Innenstadt. Die Musikvereinigung, angeführt vom Tambourmajor Jürgen Pallasch, war auch hier dabei und schloss damit das musikalische Wochenende ab, das jedem der Musiker sehr viel Spaß bereitet hat.

  • Altpapiersammlung der Jugend

    Die Altpapiersammlung im Mai führte die Jugend dieses Jahr nicht nur in das gewohnte Gebiet im Bodenfeld, sondern auch in die Göppinger Innenstadt. Mit 5 Lastwagen und mehr als 20 Helfern ging es um 8 Uhr morgens mit viel Elan los.

    Während sich in den letzten Jahren der Einfluss der Fetzer-Tonnen in einer generellen Abnahme des Altpapiers zeigte, nahm in diesem Jahr die Menge an Kartonagen deutlich zu. Aber die „Packkünstler“ besonders auf den kleinen LKWs zeigten ihr ganzes Können! Mit mehr als 20 t konnte in diesem Jahr auch ein tolles Ergebnis erzielt werden.

    Wir bedanken uns bei allen Helfern und natürlich den Firmen Steeb, Leonhard Weiß, Geiger, Seibold und Rapp für die Bereitstellung der LKWs!

  • Premiere mit Heiningen-Eschenbach

    Am Sonntag, den 05. Mai 2013, trafen sich die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim und der Musikverein Heinigen-Eschenbach zum ersten Mal zu einem gemeinsamen Konzert. In die Voralbhalle in Heiningen waren viele Gäste gekommen um dieser Premiere unter dem Motto "Facetten der Blasmusik" beizuwohnen und den musikalischen Abend zu genießen.

    Die Musikvereinigung eröffnete das Konzert mit der „Sunset Serenade“, einem sehr melodischen Stück, welches das Klangvolumen der Kapelle deutlich unterstrich. Es folgte das erste echte Highlight des Abends mit dem Stück „Pacis Valley“, dass auf eindrückliche musikalische Art das Schicksal einer belgischen Stadt beschreibt, die von Überflutungen heimgesucht wird. Die traditionelle Blasmusik wurde mit der „Rossini Polka“ und „Abba Revival“ bedacht.

    Anschließend spielte der Musikverein Heiningen-Eschenbach unter der Stabführung von Klaus Biedlingmaier bekannte volkstümliche Melodien und aktuelle Unterhaltungsmusik wie z.B. "Let me entertain you" oder "Über sieben Brücken". Mit der Urauffürhung des Stückes "Pfeiff Drauf" in einem Arrangement von Benjamin Christian wurde ein weiteres Highlight gesetzt. 

    Gemeinsam verabschiedeten sich die Kapellen von den Zuhörern mit zwei Zugaben und bekamen dafür reichlich Applaus. Anschließend ließen Musiker und Zuhörer den Abend gemütlich ausklingen und stießen auf den erfolgreichen Abend an.

    Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim möchte sich für die Gastfreundschaft unserer Musikfreunde bedanken und freut sich auf eine Wiederholung einer solchen Veranstaltung.

  • Saisonauftakt in Holzheim

    Der Beginn der Festlesaison wurde auch in diesem Jahr am 1. Mai auf dem Feuerwehrhock in Holzheim eingeläutet. Bei bedecktem, aber trockenem Wetter eröffnete die Jugendkapelle die musikalische Unterhaltung und zeigte ihr Können unter der Stabführung von Kenan Genctürk und Benjamin Heinzmann. Anschließend übernahm die Aktive Kapelle das Ruder. Mit Polkas, Märschen und moderner Unterhaltungsmusik sorgte sie in gewohnter Manier bis zum Nachmittag für die entsprechende Unterhaltung bei einem solchen Fest. Alles in Allem war es ein gelungener Auftakt, der Lust auf die kommenden Auftritte macht.

  • Hauptversammlung 2013

    Am 8. März fand im Musiksaal im Bezirksamt in Holzheim die Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen Holzheim statt. Nach einer musikalischen Begrüßung durch eine kleine Besetzung der Aktiven Kapelle eröffnete Kerstin Scheurer die Versammlung mit ihrem Bericht zum vergangenen Jahr. Unsere erste Vorsitzende hob besonders die Konzertreise in den Schönhengstgau im vergangenen September hervor. Markus Heim folgte mit seinem Bericht zur Lage der Aktiven Kapelle, die im Jahr 2012 eine Vielzahl an Auftritten zu verzeichnen hatte.

    Der Kassenbericht von Wolfgang Jacob fiel in diesem Jahre negativ aus. Die Ausgaben für den Kapellenausflug und die neuen Röhrenglocken wirkten sich direkt auf den Kassenstand aus. Dennoch zog der Kassier ein positives Resümee. Auf Antrag von Karl-Heinz Bumann wurde der komplette Vorstand einstimmig entlastet.

    Im Anschluss wurden Kerstin Scheurer und Wolfgang Jacob sowie die Beisitzer Renate Bumann und Astrid Klose in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Als „Highlight“ der diesjährigen Hauptversammlung wurde unser Tubist Jürgen Pallasch für seine 40-jährige Aktive Mitgliedschaft im Blasmusikverband mit der Eherennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief ausgezeichnet.

    Mit einem Hinweis auf die diesjährige Konzertreise nach Klosterneuburg am letzten Augustwochenende ging die Hauptversammlung zu Ende.

    Wir danken allen Mitgliedern für das vergangene Jahr und wünschen den wiedergewählten Funktionären weiterhin viel Erfolg und Kraft.

  • Jugendvollversammlung 2013

    Am 6. März 2013 fand die alljährliche Jugendvollversammlung der Musikvereinigung statt. Beginn war um 19 Uhr im Mehrzweckraum des Bezirksamts in Holzheim. Die Jugendleiter, Jugenddirigenten und die Jugendkassiererin trugen ihre Berichte über das vergangene Jahr vor.

    Die Jugend kann auf ein unterhaltsames Jahr zurückblicken. Es gab viele Aktionen, wie zum Beispiel ein Filmeabend, das Kürbisschlachten oder das Zeltlager. Aber auch musikalisch war einiges los. Beim  Muttertagsansingen, dem Fest in Bodenfeld, beim Kirchenkonzert, dem Kinderfest der Klinik am Eichert, dem Weihnachtsmarkt und dem Jahreskonzert stellte die Jugendkapelle ihr musikalisches Können unter Beweis.

    Nach den Berichten standen die Wahlen des Jugendgremiums an. Zur Wahl standen der Jugendleiter (Moritz Hackl), ein Beisitzer (Kathrin Scheurer), der Schriftführer (Tobias Scheurer) und der Jugendgremiumsvorsitzende (Florian Pallasch). Alle vier bisherigen Amtsinhaber erklärten sich bereit, das Amt weiterzuführen und wurden für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Das alte Jugendgremium ist daher auch wieder das neue.

  • Oh du mein Österreich - Jahreskonzert 2012

    Am Sonntag, 16.12.12, fand das traditionelle Jahreskonzert der Musikvereinigung in der vollbesetzten Halle des TV Holzheims statt.

    Die Jugendkapelle unter der Leitung von Benjamin Heinzmann und Kenan Genctürk eröffnete das Konzert musikalisch. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Kerstin Scheurer zeigten die jungen Musiker mit Stücken wie "Smooth" und "Crazy little thing called love" ihre Spielfreude und ihr Können. Das Publikum dankte mit großem Applaus und so war die Zugabe natürlich Pflicht. Nach einer kurzen Umbaupause wurden einzelne Musiker für ihre 10-jährige Aktive Mitgliedschaft in der Musikvereinigung geehrt.

    Danach entführte die aktive Kapelle das Publikum in die Alpenrepublik Österreich. Mit dem Auftaktmarsch "Oh du mein Österreich", der heimlichen Hymne Österreichs wurde der richtige Einstieg gefunden. Auch die weiteren Stücke "Green Hills Fantasy" und "An der schönen blauen Donau" zeigten das musikalische Können der Musiker unter der Leitung von Markus Heim. Mit einem Medley zum Musical "Elisabeth" und einer Auswahl der besten Stücke von Udo Jürgens konnte die Kapelle ihre volle musikalische Bandbreite zeigen. Der Applaus des Publikums zeigte, dass die Zusammenstellung sehr gut ankam! Nach den Zugaben "Kufsteinlied" und dem klassischen Weihnachtslied "Stille Nacht" verabschiedete sich die Kapelle. Die Musikvereinigung hatte kurz vor dem Konzert beschlossen einen Teil der Konzertspenden an den MV Ohmden weiterzugeben, dessen kompletter Bestand am Tag zuvor bei einem Brand zum Opfer gefallen war.

    Wir danken darum allen Zuhöreren umso herzlicher für die großzügigen Spenden! Alle Musiker sowie der komplette Vereinsausschuß wünscht ein frohes Weihnachtsfest und eine guten Rutsch. Und natürlich ein tolles Jahr 2013 mit Ihrer Musikvereinigung Göppingen Holzheim! Bilder vom Konzert finden Sie in der Bildergalerie!

  • Heißer Herbst - drei Auftritte innerhalb einer Woche

    Die Musiker der MV Göppingen Holzheim waren in der ersten Oktoberwoche stark gefordert, standen doch drei Auftritte in Göppingen und Umgebung an. Mit dem „Milchhäusle Hock“ in Holzheim begann diese spannende Woche. Unter unserem Aushilfsdirigenten Jürgen Pallasch spielte die Aktive Kapelle nachmittags auf dem Hock auf.

    Zum Frühschoppen ging es dann am 3. Oktober auf den Hohenstaufen. Das traditionelle Maultaschenfest der Musikkapelle Hohenstaufen wurde von der MV Göppingen Holzheim musikalisch gestaltet. Allerdings konnte das Wetter nicht ganz mithalten, trotzdem kamen viele Wanderer auf den Hohenstaufen.

    Am 6. Oktober folgte dann der alljährliche Auftritt beim Weinfest, allerdings in diesem Jahr unter gemischten Vorzeichen. Die Aktive Kapelle spielte, wie in jedem Jahr, zum Frühschoppen in Göppingen. Trotz der verschiedenen Demonstrationen und Kundgebungen an diesem Tag demonstrierten viele Bürger „Normalität“ auf dem gut besuchten Weinfest. Die Kapelle meisterte die Situation großartig und zeigte musikalisch, dass das Weinfest zum jährlichen Programm in der Zwischenzeit einfach dazugehört.

    Für alle Musiker war es eine anstrengende Woche, die aber mit Bravour gemeistert wurde. Dazu wollen wir uns bei allen Aktiven und Helfern im Hintergrund bedanken, die durch ihren Einsatz immer wieder dazu beitragen, dass sich die Musikvereinigung in der Öffentlichkeit präsentieren kann!

  • Herbst 2012: Das große Kürbisschlachten!

    Am 27.10.12 haben wir uns nachmittags zu unserem Kürbisevent getroffen, bei dem Kreativität, Durchhaltevermögen und künstlerische Begabung gefragt waren. Mit jede Menge scharfen Gegenständen rückten wir den Kürbissen auf die Pelle und bastelten unsere Kürbisgeister, die wir anschließend auch gleich mit Teelichtern ausstatteten und zum Leuchten brachten. Zur Stärkung gab es „Kürbis vom Blech“ und Kürbissuppe, wodurch uns das Kürbisfieber dann endgültig gepackt hatte. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktion.

  • Konzertreise in den Schönhengstgau

    Auf Einladung und mit Unterstützung des Schönhengster Heimatbundes e.V., Göppingen, sowie mit finanzieller Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Prag, der Sudetendeutschen Stiftung in München und der Kreissparkasse Göppingen fuhr die Musikvereinigung Göppingen Holzheim vom 14.-16.09.2012 in den Schönhengstgau nach Tschechien. Ziel der Reise war die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag der deutsch-tschechischen Begegnungsstätte „Walther Hensel“ in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) und die Begegnung mit tschechischen Blasmusikkapellen.

    Am frühen Freitagmorgen begann die Konzertreise. Der erste Zwischenstopp war Prag. Dort erhielten die Musiker eine hervorragende Stadtführung mit Burg, Veits-Dom, Karlsbrücke und Altstadt. Am Nachmittag ging die Fahrt weiter nach Zwittau (Svitavy, tschechische Kleinstadt mit ca. 17.000 Einwohnern, mitten im Schönhengstgau, ca. 200 Km östlich von Prag), wo die Quartiere bezogen wurden.

    Beim Abendessen fanden dann die ersten Kontakte mit den tschechischen Musikern statt. In Zwittau gibt es 4 Blaskapellen, die personell alle kleiner sind als deutsche Blasorchester. Zwei dieser Orchester, die Brass-Band „Astra“ (gegründet 1996) und die Brass-Band „Svitavska Dvanáctka“ (gegründet 1983) waren Partner der Musikvereinigung im Rahmen der Blasmusikbegegnung „Musik kennt keine Grenzen“.

    Am Samstagmorgen stand der zweite Kulturblock auf dem Programm. In Leitomischl (Litomyšl), dem Geburtsort des Komponisten Friedrich von Smetana (Bedřich Smetana) wurde das Schloss, eines der bedeutendsten Renaissance Denkmäler in Tschechien, besichtigt. Das Schloss, das vermutlich auf dem Platz einer Burg aus dem 10. Jahrhundert errichtet wurde, ist seit 1999 UNESCO-Welterbe.

    Nach einem Empfang im Rathaus der Stadt Zwittau durch den Bürgermeister, Herrn David Simek, fand ein Platzkonzert mit der Kapelle „Astra“ im Park „Jana Palacha“ statt. Ca. 250 Personen (Deutsche und Tschechen) ließen sich vom unterschiedlichen Repertoire beider Kapellen begeistern.

    Am Abend stand in Mährisch Trübau die große Geburtstagsfeier der Begegnungsstätte „Walther Hensel“ auf dem Programm. Nach Abschluss des offiziellen Festprogramms spielte die Musikvereinigung gemeinsam mit der Brass-Band „Svitavska Dvanáctka“ zur Unterhaltung.

    Bevor sie die Heimreise antrat, fuhr die Musikvereinigung am Sonntagmorgen noch nach Reichenau (Rychnov na Moravě), wo sie in der Wallfahrtskirche „St. Nicolas“ eine von Msgr. Anton Otte, Probst des königlichen Kollegiatskapitel St. Peter und Paul in Prag, geleitete deutsch-tschechische hl. Messe musikalisch mitgestaltete. Zum Abschluss wurden auf dem Friedhof der Kirche zwei Ehrentafeln geweiht, die an die dort oder in fremder Erde bestatteten Reichenauer Bürger erinnern.

    Das Wochenende war für alle Teilnehmer sehr eindrucksvoll. Die Musiker hatten die Gelegenheit Land und Leute im Schönhengstgau kennenzulernen. Dieser war zwar durch die langjährige musikalische Mitgestaltung der Schönhengster Heimattage in Göppingen wohl namentlich bekannt, Vorstellungen über das Land und die Menschen im Schönhengstgau waren aber kaum vorhanden.

    Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V. bedankt sich bei allen Förderern, die diese Reise ermöglicht haben.

  • Die Jugendkapelle in Aktion: Auftritte im 1.Halbjahr 2012

    Im ersten Halbjahr 2012 gab es für die Jugendkapelle eine Vielzahl an Auftritten. Die Saison begann für die jungen Musiker mit dem traditionellen Konzert zum Muttertag. Zusammen mit den Sängern aus Holzheim fand dieses Konzert dieses Jahr zum ersten Mal in der evangelischen Kirche in Holzheim statt. Für die Jugendkapelle also ein echtes "Heimspiel", zumal die Kapelle kurz vor diesem Auftritt schon die Aktive Kapelle bei ihrem Kirchenkonzert unterstützt hatte.

    Weiter ging es im musikalischen Jahr mit dem Musicalprojekt "Wakatanka", welches gemeinsam mit den Chören der Grundschule Holzheim veranstaltet wurde. In der gefüllten Auhalle konnten die Musiker zeigen, dass auch die direkte Kooperation mit einem Kinderchor wunderbar funktioniert.

    Neben diesen beiden "Großprojekten" zeigte die Jugendkapelle aber auch, dass sie mit ihrem Programm auch die klassischen Unterhaltungsauftritte bestreiten kann. Sowohl beim "Fest im Bodenfeld" als auch beim Kinderfest der Klinik am Eichert zeigten die jungen Musiker unter der Leitung von Benjamin Heinzmann und Kenan Genctürk, dass auch ein stundenfüllender Auftritt für sie sehr gut machbar ist. Entsprechend groß fiel bei diesen Auftritten dann auch das Lob und der Applaus der Zuhörer aus!

  • Kinderfest in Bartenbach

    Zum diesjährigen musikalischen Abschluss der ersten Saisonhälfte stand am 21. Juli 2012 das Kinderfest in Bartenbach auf dem Programm. Das Kinderfest wurde mit einem Umzug eröffnet, bei dem die Aktiven Kapelle erstmalig ihre neue "Formation" einsetzen konnte, da es eine 180° Kurve gab! Im Anschluss an den Festzug und das Göppinger Stadtlied "Geh aus mein Herz" spielte die Kapelle im Festzelt zur Unterhaltung auf. Der Auftritt über ca. vier Stunden wurde souverän von den Aktiven gespielt. Auch ein zwischenzeitliches Gewitter mit Sturm und Hagel brachte die Kapelle nicht aus dem Konzept, mit "Rock it!" spielten die Musiker gegen den Regen an, manch einer fühlte sich auch an das diesjährige Zeltlager erinnert... Das Wetter besserte sich dann gegen Abend deutlich und so konnten wir das Zelt wieder bei Sonnenschein verlassen!

    Die Aktive Kapelle beendet die erste Saisonhälfte am Freitag um 19:00 Uhr mit ihrem Sommerfest, zu dem alle passiven Mitglieder natürlich eingeladen sind!

  • Zeltlager 2012: Olympische Spiele im Sturm

    Auch in diesem Jahr war es wieder so weit und die Jugend der Musikvereinigung startete ins diesjährige Zeltlager.
    Dieses stand ganz unter dem Motto Olympia, passend zur diesjährigen Sommersportveranstaltung in London. Nach der Ankunft am Freitagnachmittag begann schnell ein emsiges Treiben, bis alle Zelte und Pavillons aufgebaut waren und die Feuerstelle ausgehoben wurde. Traditionell wurde gegrillt und der Abend mit Musik und Spielen gestaltet.

    Der Smastag begann mit viel Sonne, doch am späten Vormittag zogen die ersten Regenwolken auf. Bis Mittag wurden die "Olympischen Entscheidungen" im Sprint und der Sprintstaffel ausgetragen, als "Ersatzsportart" diente hier das Sackhüpfen. Nach einer kurzen Partie Fußball, war eigentlich das Mittagessen geplant. Doch aufgrund eines sehr heftigen Unwetters fiel dieses im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Dieses Unwetter zerstörte neben unseren Pavillons auch leider die komplette Stimmung, so dass wir schon am Nachmittag zusammenpackten und uns einen Tag früher als geplant auf den Nachhauseweg machten.

    Abgesehen vom Unwetter war das Zeltlager aber wie jedes Jahr ein lustiges, spannendes und aufregendes Wochenende, das wir übrigens zusammen mit der Jugend des MV Wangen unternommen haben.

  • Kirchenkonzert, die Zweite

    ...und Action! Am Sonntag, den 22. April 2012 war es soweit. Nach dem ersten Kirchenkonzert im Jahr 2010,   das sehr erfolgreich war und auch  den Musikern viel Spaß bereitet hat, erfolgte nun die 2. Auflage in der ev. Kirche St. Bernhard in Holzheim.
    Unter dem Motto "Lichtblicke" lud die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim die Zuhörer zu einem musikalischen Abend ein. Den Auftakt bildete ein Duett aus Orgel und Schlagzeug, das die Zuhörer auf die musikalische Vielfalt einstimmte. Danach spielte die Jugenkapelle unter der Leitung von Kenan Genctürk und Benjamin Heinzmann. Mit Stücken wie "Circle of Life", "La Bamba" und "The Show Must Go On" zeigten die Musiker und Dirigenten, was sie in den letzten Monaten hart erarbeitet haben.

    Nach einer kurzen Umbaupause folgte dann die Aktive Kapelle unter der Leitung von Markus Heim und präsentierte den Zuhörern die Lichtblicke des Abends. Erster Lichtblick des Abends war das Stück "Morning Has Broken" von Pavel Stanek. Mit dem Namensgeber des Konzertes "Lichtblicke" vertonte Kurt Gäble gekonnt verschiedene Lichtblicke im Leben, die die Aktive Kapelle bravurös vortrug. Es folgten "Robinson Crusoe", die Arie "Nessun Dorma" sowie das Stück "Music" von John Miles. Der Lichtblick bei diesem Stück war ganz klar die Liebe zur Musik, die vielen Menschen Freude bereitet und sie erfüllt, was auch sicher auf den einen oder anderen Musiker der der Aktiven Kapelle mehr oder weniger zutrifft. Nach dem Abschlussstück "Funk Attack", das ein Wunschstück vieler Musiker war, wurde der musikalische Abend mit zwei Chorälen geschlossen, die das zufriedene und begeisterte Publikum auf den Heimweg begleiteten. Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches und abwechslungsreiches Konzert, für das sich auch die Hausherrin Frau Müller-Volz eine Wiederholung wünscht. Auf diesem Wege möchten wir uns für die Gastfreundschaft der ev. Gemeinde St. Bernhard bedanken.

  • Hauptversammlung

    Am Freitag, den 2. März 2012 fand die Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim im Probelokal statt. Alle aktiven Mitglieder sowie Fördermitglieder waren zu dieser Veranstaltung eingeladen.

    Zu Beginn erfolgten die Berichte der 1. Vorsitzenden, des Dirigenten, des Kassierers, der Jugendleiter sowie der Jugenddirigenten, die allesamt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurückblicken und einen durchaus positiven Ausblick auf das bereits begonnene Jahr 2012 geben konnten.

    Im Anschluss daran folgten die Wahlen der Vorstandschaft und der Kassenprüfer. Markus Schlipf wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt. Sein Bruder Dominik Schlipf, der bisher als Schriftführer tätig war, wird diese Tätigkeit auch in den kommenden zwei Jahren ausüben. Auch die zwei Kassenprüfer, Karl-Heinz Bumann und Renate Mühlhäuser, wurden für zwei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt.

    Die Wahlen des Jugendgremiums, die bereits am 29. Februar in der Jugendvollversammlung vorgenommen wurden, haben folgendes Ergebnis hervorgebracht: Marit Wiedmann wurde in ihrem Amt als 2. Jugendleiterin bestätigt und auch Vanessa Allmendinger wird weiterhin die Jugendkasse betreuen. Leonhard Spaeth, der bisher als Beisitzer im Jugendgremium tätig war, stand für eine Wiederwahl leider nicht mehr zur Verfügung. Für ihn wird ab sofort Jonas Klose die Jugendarbeit mitgestalten. Auf diesem Weg wünschen wir den neu Gewählten viel Erfolg bei ihrer Arbeit und bedanken uns bei denen, die in der Vergangenheit tatkräftig am Vereinsleben mitgewirkt haben.

    Zum Abschluss der Veranstaltung hob Wolfgang Wittkowski, einer der Vereinsgründer, die Besonderheit des Jahres 2012 hervor. Die Musikvereinigung, die 1977 gegründet wurde, feiert in diesem Jahr ihr 35jähriges Bestehen.

  • Jahreskonzert 2011 - In 80 Tagen um die Welt!

    Am Sonntag den 18.12.2011 fand das Jahreskonzert der Musikvereinigung in der TV-Halle in Holzheim statt. Unter dem Motto "In 80 Tagen um die Welt" eröffnete die Jugendkapelle den musikalischen Abend. Die jungen Musiker zeigten unter der Leitung von Kenan Genctürk und Benjamin Heinzmann ihre musikalische Vielseitigkeit. Neben einem Ausflug ins "Zauberland" von Kurt Gäble wurden unter anderem auch Melodien aus dem Phantom der Oper aufgeführt. Das Publikum war begeistert und die Jugendkapelle bedankte sich mit einer Zugabe für den Applaus.


    Nach einer kurzen Umbaupause setzte die Aktive Kapelle die Reise um den Globus fort. Das junge Orchester, dass dieses Jahr mit der Höchstnote "mit hervorragendem Erfolg" bei einem Wertungsspiel ausgezeichnet wurde, eröffnete ihren Teil mit einem wuchtigen englischen Marsch. Das Hauptstück des Abends "In 80 Tagen um die Welt" von Otto M. Schwarz zeigte dann wieder einmal mit welcher Freude zur Musik die Mitglieder der Aktiven Kapelle musizieren. Die Reise führte aber auch nach Irland, mit dem Stück "Lord of the dance" wurde ein weiteres Highlight und ein ausdrücklicher Wunsch der Kapelle musikalisch umgesetzt.


    Die intensive Probenarbeit im Vorfeld brachte beiden Kapellen viel Applaus und Lob ein. Dieser dient natürlich jetzt als Ansporn im Jahr 2012 einen weiteren Entwicklungsschritt zu machen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Besuchern für ihr Kommen bedanken und hoffen sie alle im Jahr 2012 wieder begrüßen zu dürfen!

  • Die MV im Advent

    In der Vorweihnachtszeit ist bei der MV Holzheim immer viel los. Die diesjährige Adventszeit wurde am Samstag, den 26.11.2011 vom Holzheimer Weihnachtsmarkt eingeläutet. Die Jugend der Musikvereinigung verkaufte Pommes Frites und spielte am Nachmittag Weihnachtslieder. Am Abend sorgte dann die Aktive Kapelle für vorweihnachtliche Stimmung.

    Das zweite und dritte Adventswochenende stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf unser Jahreskonzert. Vom 2. bis 4. Dezember ging die Aktive Kapelle zum Proben in die Jugendherberge nach Heidenheim. Die Jugendkapelle übte vom 9. bis 11. Dezember im evangelischen Freizeitheim in Stötten. An diesen Tagen erarbeiteten Musiker und Dirigenten gemeinsam sehr viel an den Vortragsstücken, sowohl in den Registern als auch im Orchester. Abends saßen die Musiker beisammen, unterhielten sich, machten Spiele und verbrachten so gemeinsam eine schöne Zeit.

    Nach diesen sehr produktiven Wochenenden bleibt jetzt noch die Vorfreude auf das Jahreskonzert am Sonntag, den 18.12.2011 in der Jahnhalle in Holzheim.

  • Herbstkonzert unserer Holzheimer Sänger

    Am Samstag, den 12. November 2011 war die Aktive Kapelle eingeladen, beim Herbstkonzert der Chorgemeinschaft des TV Holzheim und des Sängerbundes Göppingen mitzuwirken. Zunächst waren verschiedene Akteure auf der Bühne. Neben dem gastgebenden Chor sangen der Holzheimer Grundschulchor, die Sängerabteilung der TSG Eislingen sowie der Gesangsverein Gammelshausen. Einen instrumenalen Beitrag leisteten der Akkordeon-Club Göppingen sowie als Abschluss der Veranstaltung die MV Holzheim. Mit verschiedenen musikalischen Schmankerln wurden die Zuhörer zum Mitsingen und Mitklatschen animiert. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung. Die Organisatoren waren sehr zufrieden und freuen sich auf weitere derartige Konzerte.

  • Blasmusik aus Göppingen

    Zum 26. Mal luden die vier Göppinger Kapellen am Sonntag, den 9. Oktober 2011 zum traditionellen "Blasmusik aus Göppingen" in die Göppinger Stadthalle ein. Nach wochenlanger und intensiver Probenarbeit präsentierten sich die Musikkapelle Hohenstaufen, der Musikverein Faurndau, das städtische Blasorchester und die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim von ihrer besten Seite. Mit abwechslungsreichen Titeln war für jeden der ca. 600 Zuhörer etwas dabei.


    Mit dem gemeinsamen "Little Opening" wurde der musikalische Reigen eröffnet. Anschließend spielten die Kapellen Stücke aus drei unterschiedlichen Kategorien. Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim begann den konzertanten Teil mit ihrem Glanzstück "The Witch and the Saint" von Steven Reineke, mit dem sie beim Wertungsspiel des Kreisverbandes Esslingen im vergangenen März mit hervorragendem Ergebnis bewertet wurden. Mit dem volkstümlichen Konzertbeitrag "Mein Glücksstern" sowie dem rockigen "Bon Jovi Rock Mix" rundeten die Holzheimer Musiker ihren Konzertbeitrag ab und erhielten vom Publikum anerkennenden Applaus.


    Zum Abschluss des Konzertabends wurden drei Zugaben gespielt, mit denen die Musiker ihre Zuhörer dann auf den Heimweg schickten. Das gelungene Konzert wurde auch in der NWZ lobend erwähnt und ist hier nachzulesen.

  • Weinfest 2011

    Der diesjährige Tag der deutschen Einheit wurde in Göppingen mit einem Frühschoppen der Musikvereinigung Göppingen Holzheim auf dem Weinfest eingeläutet.
    Von 11 bis 14 Uhr spielten Markus Heim und seine Musiker Polkas, Märsche, bekannte Schlager und moderne Unterhaltungsmusik und boten dem zahlreich erschienenen Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Eine breite Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken sowie die gewohnt heimeliche Atmosphäre bescherten Musikern und Zuhörern einen unterhaltsamen und kurzweiligen Feiertag.

  • Altpapiersammlung und Milchhäuslefest

    Am Samstag, den 24. September 2011 war ein Tag, der ganz dem verein gewidmet wurde. Gleich morgens begannen zahlreiche Helfer bei der Altpapiersammlung. gesammelt wurde im Gebiet 3 südlich der Bahnlinie. Mit 4 LKWs ausgerüstet waren wir bereits gegen 13 Uhr mit allem fertig und konnten uns eine kurze Pause mit Vesper und Getränken gönnen. Bereits um 15 Uhr ging es wieder weiter, dieses Mal allerdings in musikalischer Form. Die Aktive Kapelle spielte 2 Stunden lang beim Milchhäuslefest in Holzheim.
    Alles in allem war es also ein erlebnisreicher Tag. Ein Dank sei an all diejendigen gerichtet, die bei der Altpapiersammlung geholfen haben. Außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei den Firmen, die uns bereits seit Jahren unterstützen und uns die LKWs zur Verfügung stellen. Namentlich zu nennen sind dabei die Firma Steeb, die Firma Seibold und die Firma Leonhard Weiß.

  • Stadtfest 2011

    Das Göppinger Stadtfest war auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung für die zweite Jahreshälfte. Am 11. September 2011 spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim über die Mittagsstunden auf dem Kornhausplatz und bot den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm, das dem Motto "konzertante und swingende Blasmusik" durchaus gerecht wurde.
    Trotz des angekündigten Regenwetters war es ein sonniger Mittag. Die Zuhörer ließen sich mitreißen und bedankten sich mit reichlich Applaus.

  • Feierlichkeiten in Holzheim (23. und 24.07.2011)

    Am 23. Juli 2011 fand nach 4jähriger Pause wieder das Kinderfest in Holzheim statt. Begonnen wurden die Feierlichkeiten mit einem Umzug verschiedener Vereine und Schulen aus dem Holzheimer Bezirk. Musikalisch spielten neben dem MV Schlat und dem MV Wangen auch die Musiker der MV Göppingen-Holzheim.
    Nach einigen Vorführungen der Kinder sorgte die MV Holzheim den Nachmittag über bis in die frühen Abendstunden mit einem abwechslungsreichen Programm für gute Unterhaltung. Anschließend spielten die Voralbmusikanten auf. Sie machten mit ihrem Repertoir, das von Schlager über Oldies bis hin zu Pop- und Rock-Songs reicht, ordentlich Stimmung sorgten so für Kurzweile.
    Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt, der von der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim begleitet wurde. Im Anschluss daran spielte der Musikverein Eintracht Schnittlingen bei einem Frühschoppen.
    An beiden Tagen halfen Eltern, Musiker und weitere Fördermitglieder der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim bei der Ausgabe von Essen und Getränken. Für ihren Einsatz und ihre Aufopferung sei Ihnen ein großes Dankeschön ausgesprochen.

  • Zeltlager 2011

    Auch in diesem Jahr veranstaltete die Musikvereinigung für ihre Jugend wieder ein Zeltlager. Vom 1.-3. Juli 2011 ging es nach Pfahlheim bei Ellwangen auf den Campingplatz „Am Sonnenbach“.

    Am Freitagnachmittag trafen sich alle Teilnehmer und Betreuer vom Jugendgremium in Holzheim. Gemeinsam fuhr man dann nach Pfahlheim. Dort angekommen wurden erst einmal die Autos entladen, Zelte aufgebaut und eine Feuerstelle zum Kochen gemacht. Für das Abendessen brachten alle ihr Grillgut mit und es wurde am Feuer gegrillt. Nach dem Abendessen wurde gespielt. Zwei Teams durften das ganze Wochenende über in verschiedenen Spielen gegeneinander antreten. Von Geschicklichkeit bis Kreativität, es war für jeden ein passendes Spiel dabei. Nachdem die ersten Spiele absolviert waren, saßen alle um das Feuer und sangen Lieder mit Gitarrenbegleitung, so, wie es sich für einen Musikverein gehört.

    Nach einer kalten Nacht ging es am Samstag weiter mit den Spielen. Das Team Smartys trat gegen das TeamX an. Bei der kreativen Aufgabe mussten sich die beiden Teams jeweils eine Choreographie ausdenken, die dann von der Jury (Jugendgremium) bewertet wurde. Außerdem mussten beide Teams aus verschiedenen Materialien, die ihnen zur Verfügung gestellt wurden, Floße bauen, die dann gegeneinander antraten.

    Gegen Nachmittag wurde noch ein bisschen Fußball gespielt. Nach dem Abendessen, als es dann dunkel war, gingen alle, ausgerüstet mit Fackeln und Kerzen, los zu einer Nachtwanderung um den See. Marit, unsere Jugendleiterin, erzählte dabei eine Gruselgeschichte, die dem einen oder anderen doch ziemlich Angst einjagte. Zurück auf dem Zeltplatz saßen wieder alle ums Feuer und erzählten oder sangen Lieder.

    Sonntags wurden dann noch die letzten Spiele absolviert, die mit in die Teamwertung einflossen. Da beide Teams sehr gut mitmachten, kam es am Ende zu einem gerechten Unentschieden. Mittags wurden dann die Zelte wieder abgebaut und es ging in Richtung Holzheim. Ein wunderschönes, witziges und abwechslungsreiches Wochenende ging damit zu Ende.

    Ein riesen Lob und Dank gilt dem Jugendgremium, das alles so wunderbar organisiert hat und durch die verschiedenen Spiele für die nötige Kurzweile sorgte.

  • 2. Promenadenkonzert im Kurpark Bad Boll

    Zum zweiten Mal in diesesm Jahr spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am 26. Juni 2011 beim Promenadenkonzert im Bad Boller Kurpark. Eine Stunde lang unterhielt sie die zahlreichen Zuhörer bei strahlendem Sonnenschein mit einem abwechslungsreichen Programm. Von Marsch über Polka und Walzer bis hin zu moderner Blasmusik war alles geboten. Das Publikum genoss die Unterhaltung und schenkte den Musikern viel Applaus. Sogar die Presse war gekommen um diesen unterhaltsamen Nachmittag festzuhalten. In der Ausgabe der NWZ vom 28. Juni 2011 ist ein Bild der Kapelle zu sehen.

  • Maientag 2011

    Ein spannendes, abwechslungsreiches und aufregendes Wochenende ist vorbei. Vom 26. bis 30. Mai 2011 fand in Göppingen der traditionelle Maientag statt. Auftaktveranstaltung war zum vierten Mal das Blasmusikfestival im Göckelesmeier-Festzelt bei der EWS-Arena. Acht Kapellen konnten sich an diesem Abend musikalisch präsentieren. Auch die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim war nach 2008 zum zweiten Mal mit von der Partie und heizte mit einem abwechslungsreichen Programm den Zuhörern mächtig ein.


    Am Freitag wurde die Gastkapelle aus Klosterneuburg begrüßt. Nach einer gemeinsamen Marschprobe, die aufgrund des unbeständigen Wetters in die Turnhalle des TV Holzheim verlegt werden musste, begann der gemütliche Teil des Abends. Im evangelischen Gemeindehaus in Holzheim kam man bei Speis und Trank zusammen, lernte neue Leute kennen und schwelgte in Erinnerungen an vergangene Besuche der Klosterneuburger in Göppingen und unserer Kapelle in der österreichischen Partnerstadt. Mit gemeinsamem Musizieren klang ein sehr schöner Abend langsam aus.


    Am Samstag fand dann der traditionelle Maientagsumzug statt. Bei zunächst frischen Temperaturen spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim unter ihrem Tambourmajor Jürgen Pallasch dieses Jahr zum ersten Mal im historischen Teil des Umzugs mit. Die Sonnenstrahlen ließen nicht lange auf sich warten und vertrieben die Wolken, sodass wie eigentlich jedes Jahr der Umzug trocken von statten gehen konnte.


    Bevor unsere Gäste aus Klosterneuburg am Sonntagnachmittag wieder die Heimreise antraten, haben sie noch zu einem Frühschoppen vor dem Göckelesmeier-Festzelt eingeladen. Mit abwechslungsreicher Musik sorgten sie für eine super Stimmung. Einige Musiker und Förderer der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim waren als Zuhörer gekommen und schenkten der Kapelle viel Beifall. Sogar unser Ehrendirigent Erwin Voith war mit von der Partie und hat sich bei Bier und Göckele unter die Zuhörer gemischt.


    Insgesamt war es ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Maientags-Wochenende. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit unseren österreichischen Freunden.

  • 1. Promenadenkonzert im Kurpark Bad Boll

    Am 15. Mai 2011 kam die MV Göppingen-Holzheim nach mehrjähriger Pause wieder in den Kurpark Bad Boll zur ersten Auflage des Promenadenkonzerts. Eine Stunde lang unterhielten die Musiker die aufgrund der Wetterlage zunächst spärlich erschienenen Zuhörer. Doch die Sonne erfreute sich der schönen Musik und kam nach und nach immer mehr zum Vorschein. Das lockte auch mehrere Zuschauer an, die nach draußen kamen um die Sonnenstrahlen zu genießen.
    Die MV bot mit ihrem bunten Programm für jeden einen musikalischen Schmankerl und sorgte so für eine gute Abwechslung bei den Kurgästen. Am 26. Juni findet das zweite Promenadenkonzert in Bad Boll statt. Wir freuen uns bereits jetzt darauf.

  • Kletterwald Laichingen

    Am 14.05.2011 fand ein Ausflug in den Kletterwald bei Laichingen statt. Das Jugendgremium freute sich über gute Resonanz im ganzen Verein. Die Teilnehmerzahl betrug über 25 Personen.

    Während des zweieinhalbstündigen Aufenthalts standen den Teilnehmern viele verschiedene Parcours in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen zur Auswahl bereit. Der Risiko-Parcours, der erst ab 16 Jahren bestritten werden durfte, verlangte den Teilnehmern einiges ab. Man musste an vielen Stellen seine Angst überwinden und sich in den „Abgrund“ stürzen. Alles in allem war die Aktion sehr erfolgreich und klang mit einem gemeinsamen Grillen an einer der nahegelegenen Feuerstellen gemütlich aus.

  • Maihock in Holzheim

    Traditionell fand am 1. Mai wieder der Maihock auf dem Rathausplatz in Holzheim statt. Die Musikvereinigung unterhielt das Publikum von 11-14 Uhr und war bemüht, durch die Musik die Schlechtwetterwolken zu vertreiben. Leider ist es Ihnen nicht immer gelungen und so musste man während des Auftritts kurzerhand ins Festzelt umziehen. Das Regenwetter konnte der guten Laune jedoch nichts anhaben. Die Musiker steckten die Zuhörer mit ihrem abwechslungsreichen Repertoir an und sorgten für eine super Stimmung. Die Zuhörer bedankten sich dafür mit regem Applaus.

  • Wertungskonzert in Notzingen

     

    Am Sonntag, den 17. April 2011 fand das Wertungskonzert des Kreisverbandes Esslingen in Notzingen statt. Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim stellte sich nach mehrwöchiger Probenphase dem Urteil der Jury und konnte ihr Können unter Beweis stellen.
    Ab 8.10 Uhr hatte die Kapelle die Möglichkeit sich auf der Bühne einzuspielen und an die Akustik der Notzinger Gemeindehalle zu gewöhnen. Um 9.15 Uhr begann dann die Wertung zunächst mit dem Pflichtstück Norway Impressions von Alfred Bösendorfer und anschließend mit dem Selbstwahlstück The Witch and the Saint von Steven Reineke.
    Hoch konzentriert zeigten die Musiker in knapp 20 Minuten, was in wochenlangen Proben erarbeitet wurde. Doch die Mühen haben sich gelohnt. Die Wertungsrichter waren sehr zufrieden mit der Leistung und so schloss die Musikvereinigung das Wertungskonzert mit hervorragendem Erfolg ab, der bestmöglichen Auszeichnung.

     

  • Gastauftritt in Degenfeld

    Am 26. März 2011 durfte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim als Gastkapelle beim Frühjahrskonzert der Stadtkapelle MV Weißenstein in der Kalte-Feld-Halle in Degenfeld auftreten.
    Da die Kapelle bereits in den Vorbereitungen für das Wertungskonzert in Notzingen war, wurde dieser Auftirtt als eine Generalprobe für das Pflichtstück Norway Impressions von Alfred Bösendorfer genutzt. Außerdem präsentierte die MV dem Publikum eine Auswahl aus dem Konzertprogramm usneres Jahreskonzertes im vergangenen Dezember. Die Zuhörer waren begeistert und spendeten regen Applaus. Im Anschluss an den Auftritt der Stadtkapelle Weißenstein schlossen beide Kapellen mit zwei Zugaben gemeinsam den Konzertabend ab.
    An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Gastgeber für die Einladung.

  • Ergebnisse der Hauptversammlung am 25.02.2011

    Auf der Hauptversammlung am 25. Februar 2011 fanden die Wahlen der Vorstandschaft sowie der Beisitzer des Ausschusses statt. Gewählt wurden der 1. Vorsitzende und der Kassierer sowie 2 Beisitzer. Im Folgenden sehen sie die neue Zusammensetzung der Vorstandschaft.

    • 1. Vorsitzende: Kerstin Scheurer (wurde für 2 Jahre wiedergewählt)
    • 2. Vorsitzender: Markus Schlipf
    • Kassierer: Wolfgang Jacob (wurde für 2 Jahre wiedergewählt)
    • Schriftführer: Dominik Schlipf

    Renate Bumann und Astrid Klose wurden für 2 Jahre gewählt und vertreten die Interessen der Fördermitglieder in der Vereinsarbeit. Renate Bumann wurde in ihrem Amt bestätigt. Astrid Klose übernimmt die Position von Jörg Heinzmann, der sich leider aus privaten Gründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stellte. Wir danken ihm für sein Engagement und den Einsatz im Sinne des Vereins und seiner Mitglieder. Den beiden neuen/alten Beisitzern wünschen wir ebenfalls alles Gute bei ihrer Tätigkeit.

  • Die Jugend hat gewählt!!

    Am 23.02.2011 fand die Jugendvollversammlung im Probelokal in Holzheim statt. Neben den Berichten des Jugendleiters Moritz Hackl, des Jugendkassierers Benjamin Heinzmann und des Jugenddirigenten Kenan Genctürk, die das vergangene Jahr Revue passieren ließen, waren vor allem die Neuwahlen der Mitglieder des Jugendgremiums ein wichtiger Tagesordnungspunkt.


    Zu vergeben waren die Ämter des 1. Jugendleiters, des Jugendgremiumvorsitzenden, des Jugendkassierers, des Schriftführers und zweier Beisitzer. Moritz Hackl wurde in seinem Amt als 1. Jugendleiter für zwei weitere Jahre bestätigt. Florian Pallsch, der bisher als Schriftführer tätig war, hat das Amt des Jugendgremiumvorsitzenden von Amadeus Linsler übernommen. Seine bisherige Tätigkeit als Schriftführer führt Tobias Scheurer weiter. Die Jugendkasse hat Vanessa Allmendinger von Benjamin Heinzmann übernommen. Er hat das Amt abgegeben, da er ab sofort Kenan Genctürk als Jugenddirigent unterstützt. Neue Besitzer sind Leonhard Späth und Kathrin Scheurer.


    Wir wünschen allen Jugendgremiumsmitgliedern viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit mit hoffentlich viel Motivation und Teamgeist. Den bisherigen Mitgliedern Annika Bunse und Amadeus Linsler möchten wir für ihre Arbeit und Ihr Engagement danken und wünschen ihnen weiterhin alles Gute.

    [Bild zurzeit nicht verfügbar]

    Das Bild zeigt das neue Jugendgremium: Florian Pallasch, Kenan Genctürk, Vanessa Allmendinger, Tobias Scheurer, Kathrin Scheurer, Leonhard Späth, Marit Wiedmann, Benjamin Heinzmann und Moritz Hackl (v.l.n.r.)

  • Erlebnis Musik - Kinder aus Holzheim und Ursenwang beim Trommelworkshop

    Im Rahmen der Kooperation zwischen der Grundschule Holzheim und der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim fand im Januar ein Trommelworkshop statt, an welchem insgesamt 18 Kinder der Grundschule Holzheim und der Ursenwangschule teilnahmen.


    An drei Nachmittagen wurden die Kinder durch die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf spielerische Art und Weise an das Trommeln herangeführt und für das gemeinsame Musizieren begeistert. Der Trommelworkshop mündete in einem Musiknachmittag unter dem Motto „Erlebnis Musik“. Die „Trommelkinder“ und die Jugendkapelle der Musikvereinigung boten an diesem Nachmittag im ev. Gemeindehaus in Holzheim einige Rhythmen und Lieder dar, darunter „We will rock you“ und „Baba’s Reggae Rock“ als gemeinsame Stücke.


    Im Anschluss an die Aufführung hatten die Kinder die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren und gegebenenfalls eines zu finden, das sie selbst gerne lernen wollen. Für alle war das Musizieren – sowohl im Workshop als auch beim Musiknachmittag – ein wahres Erlebnis.

  • Juniorabzeichen 2010

    Am 27. Februar 2010 veranstaltete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim das Juniorabzeichen, ein von der Bläserjugend Baden-Württemberg initiiertes Leistungsabzeichen. Als Vorstufe zu den D-Prüfungen soll das Juniorabezeichen den Jungmusikern die Möglichkeit bieten, vor einem Publikum Stücke vorzutragen und somit die Spielfreude auf ihrem Instrument zu wecken, zu fördern und zu erhalten, Freude am Musizieren zu vermitteln und sie in ihrer Persönlichkeitsbildung zu stärken.

    Sandra Wendt (Klarinette), Roxanna Wiedenhöfer (Klarinette), Tim Baimler (Saxophon), Alexander Mühlhäuser (Saxophon) und Jürgen Fleischer (Trompete) nahmen die Chance wahr, sich vor einem Publikum zu präsentieren und ihr Können unter Beweis zu stellen, was ihnen durchweg sehr gut gelang und mit Applaus honoriert wurde. Die Jury, bestehend aus dem Dirigenten der Aktiven Kapelle Markus Heim, dem Dirigenten der Jugendkapelle Kenan Genctürk und dem 1. Jugendleiter Moritz Hackl, bewertete die Leistungen und überreichte den Teilnehmern am Schluss die Leistungsabzeichen und Urkunden.

  • Kooperation Schule und Verein

    Am 7. November 2009 fand in der Auhalle des TB Holzheim das erste große Projekt zwischen der Grundschule Holzheim und der Musikvereinigung seinen Abschluss. Mit zwei Vorstellungen wurde das Kindermusical "Tuishi pamoja" aufgeführt. Das Musical erzählt von der Freundschaft zwischen einer kleinen Giraffe und einem kleinen Zebra, die sich gegen den Willen ihrer Herden durchsetzt. Gesungen wurde das Musical von den "Chorflakes" unter Leitung von Heinke Geiger und dem Schulchor der Grundschule Holzheim unter Leitung von Elke Saur. Die instrumentale Begleitung wurde von Musikern der Aktiven Kapelle der MV übernommen. Für den Rhytmus und die Begleitung am Schlagwerk sorgte die Trommelgruppe der Grundschule, die im Zuge der Kooperation "Schule und Verein" von Musikvereinigung und Grundschule aufgebaut wurde und von Martina Rey geleitet wurde.. Gerade diese enge Kooperation zwischen Chor, Schule und Musikvereinigung sorgte für das sensationelle Gelingen dieses Projekts. Der enorme Anklang (beide Vorstellungen waren sehr gut besucht) zeigte, das ein solches Projekt nicht nur bei den Eltern, sondern in ganz Holzheim gut ankommt.

    Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an:

    • den TB Holzheim, der seine Halle kostenlos zur Verfügung gestellt hat
    • den Organisatoren Heinke Geiger, Markus Schlipf, Martina Rey und Elke Saur, die durch ihren Einsatz im Vorfeld erst dieses Projekt möglich gemacht haben
    • den fast 70 Akteure die sich mächtig ins Zeug gelegt haben
    • den vielen Eltern, die tatkräftig Kostüme genäht und die Bühnengestaltung übernommen haben.

    Es war ein tolles Projekt das hoffentlich eine Fortsetzung findet.

  • Juniorabzeichen 2008

    Am 1. März fand zum ersten Mal das Juniorabzeichen in der Musikvereinigung statt. Das Juniorabzeichen ist eine erste Stufe zu den Leistungsabzeichen der Bläserjugend Baden-Württemberg. Die 12 Jugendlichen mussten zum ersten Mal in ihrem Leben vor einem Publikum und einer Jury zwei Stücke vortragen. Alle meisterten diese Hürde mit Bravour, der Applaus der vielen Eltern und Großeltern war ein eindrucksvoller Beweis dafür. So konnte die Jugendleiterin Martina Rey allen Teilnehmern am Ende eine Urkunde, einen Aufkleber und eine Anstecknadel überreichen. Das Jugendabzeichen zeigte wieder einmal wie wichtig die Jugendarbeit in unserem Verein ist und das wir uns auf unsere „kleinsten“ verlassen können!

    Teilgenommen haben: Sebastian Seubert, Daniel Unterweger, Moritz Klose, Jonas Klose, Valbona Sejdija, Victoria Sejdija, Ariana Sejdija, Arian Sejdija, Luisa Simon, Jan Allmendinger, Simon Standke, Tobias Lenhart.

| Kontakt | Impressum/Datenschutzerklärung | Login |

Copyright © 2018 Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2007 - 2018 Phoca.cz | Designed by Phoca.